Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizeibericht: Zwei Unfälle im Süden des Landes
Frontalkollision in Bettemburg am frühen Sonntagabend. Zwei Personen wurden verletzt.

Polizeibericht: Zwei Unfälle im Süden des Landes

Foto: CIBETT
Frontalkollision in Bettemburg am frühen Sonntagabend. Zwei Personen wurden verletzt.
Lokales 4 22.01.2018

Polizeibericht: Zwei Unfälle im Süden des Landes

Am frühen Sonntagabend kam es in der Nähe von Bettemburg zu zwei Verkehrsunfällen. Beim Parc Merveilleux und auf der A13 gerieten Fahrzeuge aneinander. Insgesamt gab es fünf Verletzte.

(rc) - Am Sonntag kam es kurz vor 17:30 Uhr auf der Strecke von Bettemburg in Richtung Hellingen, nahe des Parc Merveilleux, zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt, die umgehend ins naheliegende Krankenhaus gebracht wurden.

Im Einsatz waren die Polizei sowie der Rettungsdienst der Gemeinde Bettemburg.

Wenig später kam es in der Nähe von Bettemburg wieder zu einem Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge stießen um 18:30 auf der Autobahn A13 aufeinander. Laut Polizei wurden hierbei drei Personen leicht verletzt, die sofort zur Erstversorgung ins Krankenhaus kamen.

Vor Ort waren die Polizei, zwei Krankenwagen aus Bettemburg sowie einer aus Düdelingen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tödlicher Unfall auf A7: Kein Indiz auf Fremdeinwirkung
Auf der Autobahn A7 ist es am Samstag zu einem schweren Unfall gekommen: Drei Personen sind gestorben, eine wurde schwer verletzt. Die Ermittlungen laufen noch. Es deute allerdings nichts darauf hin, dass ein zweiter Wagen in den Unfall verwickelt war.
Vor dem Tunnel Grouft hat sich ein Auto mit mehreren Insassen überschlagen.
Wiltz: Ungeklärter Autobrand
Am Sonntagnachmittag kam es zwischen Wiltz und Noertringen zu einem bisher noch ungeklärten Autobrand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.