Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizei zieht Führerscheine wegen Alkohol am Steuer ein
Lokales 27.11.2021
Aus dem Polizeibericht

Polizei zieht Führerscheine wegen Alkohol am Steuer ein

Die Polizei zog von Freitag auf Samstag zahlreiche Führerscheine ein, immer war Alkohol im Spiel.
Aus dem Polizeibericht

Polizei zieht Führerscheine wegen Alkohol am Steuer ein

Die Polizei zog von Freitag auf Samstag zahlreiche Führerscheine ein, immer war Alkohol im Spiel.
Foto: LW
Lokales 27.11.2021
Aus dem Polizeibericht

Polizei zieht Führerscheine wegen Alkohol am Steuer ein

In der Nacht zum Samstag mussten mehrere Fahrer wegen Alkohol am Steuer ihren Führerschein abgeben.

Am Samstag gegen 2 Uhr fiel einer Polizeistreife in der Route de Kayl in Düdelingen ein Auto auf, das mit zu hoher Geschwindigkeit aus Richtung Kayl gesteuert wurde. Der Fahrer missachtete Haltezeichen der Beamten, ein Beamter musste dem Wagen ausweichen, um nicht erfasst zu werden. 

Der Fahrer missachtete ein Rotlicht an der Kreuzung Route de Kayl/Route de Luxembourg. Ein Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug konnte gerade noch verhindert werden. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den flüchtigen Wagen wenig später auf einem Parkplatzgelände im Zentrum der Stadt ermitteln. Der Alkoholtest des Fahrers war positiv und sein Führerschein wurde eingezogen. Die Staatsanwaltschaft wurde über den Vorfall informiert und der Wagen beschlagnahmt.


Der grüne Pfeil hat viele Vorteile für den Straßenverkehr, findet die ADR.
Grüner Pfeil, Gigaliner und Führerscheinverlängerung
Personen, die älter als 75 Jahre sind, bekommen ihren C- oder D-Führerschein nicht verlängert. Das muss sich ändern, sagt die ADR.

Am Freitag gegen 17.30 Uhr meldete ein Zeuge eine Fahrerflucht in der Rue Michel Thilges in Wiltz. Ein Autofahrer hat dort mit seinem Wagen ein Geländer beschädigt und ist weitergefahren. Der Wagen konnte wenig später ermittelt werden. Beim Fahrer verlief der Alkoholtest positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

Am Samstag gegen 1 Uhr kam es in der Rue de Luxembourg in Esch/Alzette an einer roten Ampel zu einem Auffahrunfall mit Materialschaden. Eine Polizeistreife begab sich vor Ort und stellte fest, dass der Unfallfahrer unter hohem Alkoholeinfluss stand. Der Führerschein wurde eingezogen. 

Weiterhin machten im Laufe der Nacht in Luxemburg-Stadt zwei Autofahrer aufgrund ihrer Fahrweise auf sich aufmerksam und wurden kontrolliert. Der Alkoholtest verlief positiv und die beiden Fahrer mussten ihren Führerschein abgeben. 

In allen Fällen wurden Strafanzeigen gestellt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft fanden in der Nacht zum Samstag Alkoholkontrollen statt. 

In der Hauptstadt wurden zwischen 23 und 3.45 Uhr in der Route d'Esch, auf dem Boulevard Grande-Duchesse Charlotte und in der Rue de Neudorf 173 Autofahrer kontrolliert. In 14 Fällen verlief der Test positiv, vier Führerscheine wurden an Ort und Stelle eingezogen.

Weitere Kontrollen fanden zwischen 23 und 3 Uhr in Aspelt und auf dem Schlammesté statt. Von 128 getesteten Autofahrern hatten sieben einen positiven Test, zwei Führerscheine wurden an Ort und Stelle eingezogen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema