Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizei zieht Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr
Lokales 10.04.2018

Polizei zieht Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr

Polizei zieht Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr

Foto: Polizei
Lokales 10.04.2018

Polizei zieht Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr

Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen hat die Polizei vier Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die entweder unter Drogen- oder unter Alkoholeinfluss am Steuer ihres Wagens erwischt wurden.

Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen hat die Polizei vier Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die entweder unter Drogen- oder unter Alkoholeinfluss am Steuer ihres Wagens erwischt wurden.

Marihuana-Tütchen im Auto

So war Polizisten bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der hauptstädtischen Rue Notre Dame gegen 17 Uhr am Montag eine Wagen aufgefallen, der mit 36 bei erlaubten 20 km/h unterwegs war. Als die Beamten der Fahrer zur Rede stellten, erblickten sie ein Tütchen Haschisch im Fahrzeuginneren. Den Versuch, diese noch zu verstecken, misslang dem Fahrer, wie die Pressestelle der Polizei berichtet.

Bei der Fahrzeugkontrolle wurden dabei noch zwei weitere Tütchen gefunden und der Fahrer übergab den Polizisten noch ein weiteres Tütchen. Einen Drogenschnelltest verweigert er dann allerdings. Gegen den Mann war zudem bereits im März wegen Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt. Da sich demnach die Frage nach einer Wiederholungstat stellte, wurde die Staatsanwaltschaft informiert. Diese ordnete an, sowohl das Fahrzeug wie auch die Drogen zu beschlagnahmen. Da der Mann den Drogenschnelltest und auch eine Blutprobe verweigert hatte, wurde ein provisorisches Fahrverbot ausgestellt und der Führerschein eingezogen.

Unsicher, weil betrunken

Gegen 17.30 Uhr wurde der Polizei zudem ein Wagen mit auffallend unsicherer Fahrweise auf der Autobahn A4 in Richtung Luxemburg gemeldet. Nachdem das Fahrzeug die Autobahn an der Ausfahrt Steinbrücken verlassen hatte, konnte dieses von einer Polizeistreife in der Grand-Rue in Bergem gestoppt werden. Während dem Gespräch mit dem Fahrer fiel den Beamten ein starker Alkoholgeruch auf. Der Alkoholtest verlief dann ebenfalls positiv. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren.

Drogenschnelltest positiv

In der Rue de Redande in Reichlingen, erblickten Polizisten bei einer Verkehrskontrolle gegen 1.50 Uhr am Dienstagmorgen ein weiteres Tütchen mit Marihuana in einem Auto. Der Fahrer gestand Drogen konsumiert zu haben. Der Drogenschnelltest verlief positiv. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und ihm wurde ein Blutprobe entnommen.

Mit kräftiger Fahne unterwegs

Gegen 2.50 Uhr fiel Polizisten in der Rue de Luxembourg in Bartringen ein Autofahrer wegen - wie die Polizei mitteilt - seines unpassenden Fahrveraltens auf. Der Wagen wurde gestoppt. Da die Beamten sogleich einen starken Alkoholgeruch beim Fahrer feststellten, wurde er zum Alkoholtest gebeten. Dieser verlieft positiv. Dem Mann wurde der Führerschein entzogen. Zudem wurden auch Unregelmäßigkeiten bei den Fahrzeugpapieren festgestellt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.