Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizei wacht über Schueberfouer
Lokales 2 Min. 18.08.2022
Vom 19. August bis 7. September

Polizei wacht über Schueberfouer

Die Schueberfouer ist mit üblicherweise rund zwei Millionen Besuchern eine der größten Veranstaltungen in der Region.
Vom 19. August bis 7. September

Polizei wacht über Schueberfouer

Die Schueberfouer ist mit üblicherweise rund zwei Millionen Besuchern eine der größten Veranstaltungen in der Region.
Foto: Steve Remesch / LW-Archiv
Lokales 2 Min. 18.08.2022
Vom 19. August bis 7. September

Polizei wacht über Schueberfouer

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Die Sicherheitskräfte werden mit einem verstärkten Aufgebot rund um das Glacisfeld im Einsatz sein.

Wie bereits in der Vergangenheit ist die Polizei auch in diesem Jahre mit einer eigenen Wache im Eingangsbereich und Patrouillen rund um die Schueberfouer sowie im Stadtpark präsent. Das Schueberfouerkommissariat ist täglich von 14 Uhr bis 1 Uhr morgens durchgehend besetzt.


Diebe auf der Schueberfouer: Diese Maschen und Tricks sollten Sie kennen
Die Polizei warnt im Vorfeld der Schueberfouer vor den Tricks und Maschen von Trickdieben, die den Andrang auf Luxemburgs größten Rummel für ihre Diebeszüge nutzen könnten.

Wie die Sicherheitskräfte in einer Pressemitteilung hervorheben, sind zudem auch Beamte des Service régional de police spéciale im Einsatz, welche ein aufmerksames Auge auf die Handelsermächtigungen sowie technische und sanitäre Aspekte halten. Zudem werden auch die Bilder der Visupol-Kameras am Glacisfeld und im Park, die ohnehin ganzjährig in Betrieb sind, durchgehend überwacht.

Kinder bei der Polizei registrieren

Die Polizei erneuert darüber ihr “Enfants perdus”-Angebot. Das erlaubt es Eltern, aber auch Vorschulklassen, Tagesstätten und anderen Gruppen Kinder vor dem Fouer-Besuch über ein Online-Formular zu registrieren. Wenn sie dann auf der Schueberfouer ankommen, erhalten sie im dortigen Kommissariat einen sichtbar zu tragenden Aufkleber mit dem Namen des Kindes und der Telefonnummer der Dienststelle. Wenn verloren gegangene Kinder angetroffen werden, kann die Polizei dann schnell die Eltern oder Begleiter kontaktieren.


Durch die Nacht mit "Lima Fouer"
Die letzte Nacht der Schueberfouer ist zumeist einer der Höhepunkte. Und für die Polizei gibt es üblicherweise viel zu tun. Wir haben die Beamten vom "Lima Fouer" auf ihrer letzten Nachtschicht begleitet.

Die Polizei wacht darüber hinaus auch über das Verkehrsgeschehen rund um die Schueberfouer. Den Verkehrsfluss aufrechtzuerhalten, ist dabei eine Priorität der Verkehrsbeamten. Fahrzeuge, die schlecht geparkt wurden, die eine Behinderung oder Gefahr darstellen, Behindertenparkplätze oder Taxistände und Lieferbuchten unrechtmäßig besetzen, werden gebührenpflichtig abgeschleppt.

Andere Parkverstöße werden vorrangig durch hauptstädtische Agents municipaux geahndet. Um Verkehrsbehinderungen weitestmöglich zu vermeiden, empfiehlt die Polizei eine Anfahrt mit dem öffentlichen Transport und die Nutzung von Park&Ride-Parkplätzen.


Wer betrunken auf der Schueberfouer randaliert, muss wie dieser junge Mann damit rechnen, die Nacht im Polizeiarrest zu verbringen.
Mit “Lima Fouer” auf Patrouille
Nach knapp drei Wochen klang die Schueberfouer 2010 am Mittwochabend mit dem traditionellen Feuerwerk aus. wort.lu hat die Polizisten des Schueberfouerkommissariats auf ihrer letzten Nachtschicht begleitet. Betrunkene und aggressive Hundehalter, Schlägertypen und eine Jugendgang auf Beutefang standen auf dem Programm.

Neben dem regelmäßigen Einsatz von Hundestaffeln rund um die Schueberfouer wird die Polizei auch, dem Prüm-Abkommen entsprechend, auf gemeinsame Patrouillen mit deutschen, belgischen und französischen Einsatzkräften setzen. Zur Terrorabwehr werden die Zugänge zum Glacisfeld mit schweren Straßensperren abgesichert. Die Polizei warnt zudem vor Taschendieben und bittet darum, verdächtige Gegenstände und Personen sofort zu melden.

Das Hauptstadtkommissariat wird, wie hervorgehoben wird, während der Schueberfouer im Normalbetrieb weitergeführt.

 

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die letzte Nacht der Schueberfouer ist zumeist einer der Höhepunkte. Und für die Polizei gibt es üblicherweise viel zu tun. Wir haben die Beamten vom "Lima Fouer" auf ihrer letzten Nachtschicht begleitet.
Schueberfouer-Bilanz der Polizei
„Natürlich gab es wie jedes Jahr eine ganze Reihe von Zwischenfällen“, meint Serge Arendt von der Pressestelle der Polizei. „2014 ist aber aus polizeilicher Sicht bislang ein guter Jahrgang.“ Das bedeutet: wenig Einsätze für die Polizei trotz hoher Besucherzahlen.
Gemischte Patrouille auf der Schueberfouer
Schlägereien, Betrunkene, Taschendiebe und verlorengegangene Kinder: Das ist das Alltagsgeschäft der Polizei auf der Schueberfouer. Wort.lu hat die elf Beamten des Fouer-Kommissariats bei ihrer letzten Nachtschicht begleitet.
Die Schueberfouer ist zum Bersten voll mit Menschen. Das Durchkommen fällt zunehmend schwer. Unter den Besuchern sind zu dieser späten Stunde auch viele Eltern mit Kleinkindern und sogar Säuglingen.
Außer mit einem Taschendieb musste sich die Polizei in der Auftaktnacht der Schueberfouer auch mit einem dummdreisten Gaststättenbetreiber und einem nicht weniger unverfrorenen Gast herumschlagen. Letzterer verbrachte den Rest der Nacht im Polizeiarrest.
Nach knapp drei Wochen klang die Schueberfouer 2010 am Mittwochabend mit dem traditionellen Feuerwerk aus. wort.lu hat die Polizisten des Schueberfouerkommissariats auf ihrer letzten Nachtschicht begleitet. Betrunkene und aggressive Hundehalter, Schlägertypen und eine Jugendgang auf Beutefang standen auf dem Programm.
Wer betrunken auf der Schueberfouer randaliert, muss wie dieser junge Mann damit rechnen, die Nacht im Polizeiarrest zu verbringen.