Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizei sucht Zeugen nach zwei Unfällen

Polizei sucht Zeugen nach zwei Unfällen

Polizei
Lokales 4 16.01.2019

Polizei sucht Zeugen nach zwei Unfällen

Jörg TSCHÜRTZ
Jörg TSCHÜRTZ
Wer hat etwas gesehen? Die Polizei in Remich und Esch/Alzette erhofft sich wichtige Hinweise zu zwei Unfällen, die sich in den vergangenen Tagen ereignet haben.

Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten am 6. Januar, kurz vor 18 Uhr, auf der N16 zwischen dem Scheuerberg und Ellingen-Gare hat die Polizei jetzt einen Zeugenaufruf lanciert. Gesucht wird der Fahrer eines schwarzen Geländewagens mit luxemburgischen Nummernschildern, der kurz vor dem Unfall ganz in der Nähe von der N16 auf den CR151 nach Wellenstein einbog. Die Ermittlungen führt das Polizeikommissariat Esch (Telefonnummer 24477-1000).


Neue Polizeiwagen, Polizei, Police, Poliss, Foto Lex Kleren
Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall bei Scheuerberg
Auf einer Kreuzung kurz vor Scheuerberg sind am Sonntag zwei Fahrzeuge kollidiert. Ein Autofahrer war in die Kreuzung eingebogen, ein anderer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Vergangenen Sonntag, den 13. Januar, erhielt die Polizei eine Meldung über einen Verkehrsunfall im Kreisverkehr Raemerich in Esch/Alzette. Der Fahrer eines grauen Mercedes 220 war über den Boulevard Charles de Gaulle schnurstracks in den Kreisverkehr gefahren und über eine Verkehrsinsel gerumpelt. Auf seinem Crashkurs nahm der unbekannte Fahrer auch mehrere Verkehrsschilder mit. Als die Polizei eintraf, hatte er sich bereits aus dem Staub gemacht. Das Auto ließ er im Kreisverkehr stehen. Mögliche Hinweise zu dem Unfall nimmt das Polizeikommissariat Esch (Tel. 4997-5500) oder der Notruf 113 entgegen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema