Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizei meldet mehrere Unfälle aufgrund von Alkoholeinfluss
Lokales 14.05.2022
Unruhige Nacht

Polizei meldet mehrere Unfälle aufgrund von Alkoholeinfluss

Von Schlangenlinien über Unfälle bis hin zu Verfolgungsjagden - Die Police Grand-Ducale hatte eine unruhige Nacht.
Unruhige Nacht

Polizei meldet mehrere Unfälle aufgrund von Alkoholeinfluss

Von Schlangenlinien über Unfälle bis hin zu Verfolgungsjagden - Die Police Grand-Ducale hatte eine unruhige Nacht.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 14.05.2022
Unruhige Nacht

Polizei meldet mehrere Unfälle aufgrund von Alkoholeinfluss

Die Beamten der Police Grand-Ducale hatten vergangene Nacht mit mehreren alkoholisierten Fahrern zu kämpfen.

(dme) - Die Police Grand-Ducale hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag auf den Straßen des Landes alle Hände voll zu tun. Am Freitagabend wurde in der Haaptstrooss in Hosingen ein Fahrzeug gesichtet, welches in Schlangenlinien unterwegs war. Anschließend stieg der Fahrer sichtlich torkelnd aus. Beim anschließenden Alkoholtest wurde der zulässige Höchstwert fast um das Doppelte überschritten, der Führerschein wurde eingezogen.

Kurz nach Mitternacht wurden die Beamten zu einem verunfallten Fahrzeug im A7-Tunnel in Richtung Lorentzweiler gerufen. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss, der Tunnel musste für die Dauer des Abschleppvorgangs gesperrt werden. Auch hier musste der alkoholisierte Fahrer seinen Führerschein abgeben.


Fahrer eines Pferdetransporters kracht betrunken gegen Baum
Im Rollingergrund hinterließ ein alkoholisierter Fahrer ein kleines Trümmerfeld. Doch das war nicht der einzige Zwischenfall am Samstag.


Gegen 2.40 Uhr beschädigte ein Autofahrer in der Rue Wenkel in Remich ein Treppengeländer sowie die Fassade eines Hauses und entfernte sich vom Unfallort. Aufgrund diverser abgerissener Fahrzeugteile konnten die Beamten den Unfallverursacher schnell ermitteln. Auch bei ihm wurde der zulässige Höchstwert beim Alkoholtest überschritten. Ein provisorisches Fahrverbot wurde verhängt. Gegen 4 Uhr krachte ein Auto auf der N23 in Richtung Ospern gegen einen Baum. Der Fahrer wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht, wo ein Alkoholtest deutlichen Alkoholeinfluss ans Licht brachte. 

Verfolgungsjagd in Schifflingen

In Schifflingen kam es wenig später zu einer kurzen Verfolgungsjagd, nachdem die Beamten der Police Grand-Ducale auf einen Raser in der Rue du Moulin aufmerksam wurden. Kurze Zeit später verunfallte der Flüchtende vor einem Kreisverkehr, versuchte aber mit seinem beschädigten Auto weiterzufahren. Aus Sicherheitsgründen brachen die Beamten die Verfolgung ab und steuerten die Wohnadresse des Fahrers an. Dort wurde das Fluchtfahrzeug schließlich in einer Sackgasse gesichtet. Ein erneuter Fluchtversuch zu Fuß endete in den Armen der Polizisten. Sowohl der Alkoholtest als auch ein Drogenschnelltest fielen positiv aus. Der Führerschein wurde eingezogen.


Betrunkener Autofahrer fährt auf Autobahn A3 in Bus
Um kurz vor 23.30 Uhr kam es am Mittwoch auf der Autobahn A3 zu einem Verkehrsunfall mit Materialschaden. Der Fahrer war betrunken.

In der Hauptstadt wurde die Polizei am frühen Samstagmorgen auf einen Raser aufmerksam. Erste Überprüfungen ergaben, dass die Fahrzeugpapiere nicht ordnungsgemäß waren und der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Der Führerschein wurde eingezogen.

Ebenfalls in den frühen Morgenstunden wurde der Police Grand-Ducale ein Fahrzeug gemeldet, welches in Schlangenlinien auf der A7 in Richtung Colmar-Berg unterwegs war. In Ettelbrück konnten die Beamten den Wagen stoppen. Der Alkoholtest ergab auch hier, dass der Höchstwert fast um das Doppelte überschritten wurde.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema