Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizei kann mutmaßlichen Einbrecher fassen
Die Polizei sucht nach den Eigentümern dieses Schmucks.

Polizei kann mutmaßlichen Einbrecher fassen

Foto: Polizei
Die Polizei sucht nach den Eigentümern dieses Schmucks.
Lokales 3 1 10.12.2018

Polizei kann mutmaßlichen Einbrecher fassen

Am Wochenende war es zu mehr als 20 Einbrüchen gekommen. Der Polizei ist am Sonntagabend ein Ermittlungserfolg gelungen. Ein mutmaßlicher Einbrecher konnte festgenommen werden.

(dho) - Allein am Sonntag waren der Polizei bis zum Nachmittag 23 Einbrüche gemeldet worden. Nun gibt es eine gute Nachricht für einige der Opfer. Noch am Sonntagabend konnte einer der mutmaßlichen Einbrecher gefasst werden. Er wird verdächtigt in den vergangenen Wochen mehrere Einbrüche in und um Berchem, Liwingen und Crauthem begangen zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, war einer Patrouille gegen 17.15 Uhr ein Wagen in Berchem aufgefallen. Als die Beamten das Fahrzeug wenig später in Liwingen kontrollieren wollten und dazu das Blaulicht anschalteten, beschleunigte der Fahrer des verdächtigten Wagens und überholte den Dienstwagen. Mit hoher Geschwindigkeit fuhr er anschließend davon. Er verlor jedoch die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr über eine Verkehrsinsel. Während das Auto noch rollte, stieg er aus. Dabei wurde er von seinem eigenen Fahrzeug am Bein erfasst. Dennoch gelang ihm die Flucht ins naheliegende Feld.

Auch der Beifahrer versuchte zu fliehen, dies aber ohne Erfolg. Er wurde festgenommen. In dem Fahrzeug befand sich mutmaßliches Diebesgut, das sichergestellt wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Wagen ebenfalls beschlagnahmt.

Noch am Abend konnte der Festgenommene überführt werden. Der Polizei wurde ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Rue de Chemin de Fer in Berchem gemeldet. Dort war jemand in ein Haus eingedrungen und hatte sämtliche Zimmer durchwühlt. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Einbrecher wohl um die festgenommene Person. Sie wurde am Montag dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Polizei sucht nach Eigentümern

Die Polizei sucht nun nach den Eigentümern des sichergestellten Schmucks. Sie werden gebeten, sich bei der Dienststelle in Esch/Alzette unter der Telefonnummer 4997-5500 zu melden. Auch wer Hinweise geben kann, wem der Schmuck gehört, kann die Informationen der Polizei weiterleiten.

Die Polizei fordert in ihrem Presseschreiben die Bevölkerung auf, besonders wachsam zu sein und weist auf ein Video hin, das zeigt, wie die Polizei im Kampf gegen die Einbruchskriminalität vorgeht.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Außerdem wird darüber informiert, dass die Möglichkeit besteht, sich über die Sicherungsmöglichkeiten eines Hauses oder einer Wohnung kostenlos beim Bureau Conseil de Prévention du Crime unter der Nummer 4997-2333 beraten zu lassen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus dem Polizeibericht: Sturzbetrunken und sprachlos
Am Wochenende hatten einige Unehrliche nichts anderes zu tun, als sich fremdes Besitztum anzueignen. In einem Fall konnte ein Täter gestellt werden. Zahlreiche Fahrer hatten dem Alkohol erheblich zugesagt und mussten ihren Führerschein abgeben.
In der vergangenen Nacht mussten zahlreiche betrunkene Fahrer ihren Führerschein abgeben.
Polizeibericht: Trotz kurzer Verfolgungsfahrt eine ruhige Nacht
Es war „insgesamt eine relativ ruhige Nacht mit nur geringen Vorkommnissen“, schreibt die Pressestelle der Polizei am Samstagmittag in ihrem Bericht: eine Auseinandersetzung auf der Autobahn, ein Einbruchsversuch, ein Einbruch, ein Taschendieb, ein leichter Unfall und eine kurze Verfolgungsjagd.