Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizei beendet erneut Party auf der Kinnekswiss
Lokales 12.05.2021

Polizei beendet erneut Party auf der Kinnekswiss

Mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen war die Polizei am Abend vor dem Feiertag vor Ort.

Polizei beendet erneut Party auf der Kinnekswiss

Mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen war die Polizei am Abend vor dem Feiertag vor Ort.
Foto: Steve Remesch
Lokales 12.05.2021

Polizei beendet erneut Party auf der Kinnekswiss

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Mit einem Großaufgebot hat die Polizei im Stadtpark eine größere Menschenansammlung aufgelöst. Die Rede ist von 200 Menschen auf der Wiese, mehreren Schlägereien und 70 Polizisten.

Am Mittwochabend hatten sich erneut zahlreiche Menschen auf der Kinnekswiss im Luxemburger Stadtpark versammelt. Und wieder griff die Polizei ein, diesmal mit einem Aufgebot, das nach Augenzeugenberichten deutlich größer war als bei den Malen zuvor. 


Coroaparty Kinnekswiss 23.4.2021
Die Kinnekswiss und das wahre Problem der Jugend
Der Ärger über feiernde Jugendliche in der Stadt Luxemburg mag berechtigt sein. Doch er verdeckt die Sicht auf wichtigere Fragen.

Ein Polizeisprecher bestätigte dem „Luxemburger Wort“ den Einsatz, sprach von „relativ vielen Einsatzkräften“ und dem Polizeihubschrauber, konnte aber zunächst keine genaue Anzahl an versammelten Personen nennen. Allerdings stellte er klar: „Wir haben bisher versucht, den Ball eher flach zu halten, heute Abend greifen wir etwas härter durch.“ 

Mehrere Schlägereien und Diebstähle

Später am Abend präzisierte die Polizei dann einem Kommuniqué per Mail - und lieferte auch eine Begründung für das „harte Durchgreifen“: Es sei an diesem Mittwoch weniger um die Corona-Lage gegangen. Kurz nach acht sei vielmehr eine Schlägerei auf der Kinnekswiss gemeldet worden. Die Situation sei bei Eintreffen „sehr unübersichtlich“ gewesen. Die Rede ist von mehreren Schlägereien bei mehr als 200 Anwesenden auf der Wiese. 


Die Polizei setzte den Hubschrauber ein, um sich ein Bild der Lage zu machen.
Erneut größere Menschenansammlung auf der Kinnekswiss
Auch an diesem Freitag musste die Polizei wegen einer größeren Menschenmenge im hauptstädtischen Park anrücken. Ein Polizeihelikopter war im Einsatz.

Die Polizei beschloss, auch im Hinblick auf die Corona-Regeln, die Versammlung aufzulösen, auch weil es bereits zu gewalttätigen Diebstählen gekommen sei. Dazu wurde Verstärkung aus den Polizeiregionen Süden und Osten angefordert, der Stadtpark durchkämmt und die Versammlung aufgelöst. Eine Person wurde im Zusammenhang mit den Diebstählen in Gewahrsam genommen. Bei den Schlägereien wurde offenbar niemand ernsthaft verletzt. Laut Polizei waren etwa 70 Beamte und der Polizeihubschrauber an der Aktion beteiligt.  

Bereits in den vergangenen Wochen hatten sich jeweils rund 150 Menschen auf der Kinnekswiss versammelt, einmal waren dabei auch Feuerwerkskörper gezündet worden. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema