Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polemik um Bodenverdichtung : "Das ist schlichtweg Unsinn"
Bei den jüngsten Überschwemmungen wurden mehrere Brücken völlig zerstört.

Polemik um Bodenverdichtung : "Das ist schlichtweg Unsinn"

Foto: Wasserwirtschaftsamt
Bei den jüngsten Überschwemmungen wurden mehrere Brücken völlig zerstört.
Lokales 3 Min. 28.07.2016

Polemik um Bodenverdichtung : "Das ist schlichtweg Unsinn"

Maxime LEMMER
Jean-Paul Lickes, Direktor des Wasserwirtschaftsamtes, wirft der Landwirtschaft Mitschuld an den Überschwemmungen vor. Louis Boonen, Präsident der Tierzuchtorganisation Convis, bläst zum Gegenangriff.

(ml) - Jean-Paul Lickes, Direktor des Wasserwirtschaftsamtes, gibt der Landwirtschaft eine Mitschuld an den jüngsten Unwettern in Luxemburg.

"Beim Anbau von Monokulturen werden große Felder mit schweren Maschinen bewirtschaftet. Der Boden wird dadurch zu sehr kompakt, so dass der Untergrund seine Funktion als Schwamm nicht ausreichend erfüllen kann", sagte er dem "Luxemburger Wort". In dieser Hinsicht gebe es "viel Konfliktpotenzial", so Lickes , der sich der Tragweite seiner Aussage bewusst war.

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema