Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pol Reuter: "Wenn Meisch uns nicht zuhört, werden wir mehrere Tage streiken!"
Lokales 25.04.2014

Pol Reuter: "Wenn Meisch uns nicht zuhört, werden wir mehrere Tage streiken!"

Überwältigt von der Menschenmenge: Pol Reuter, Unel-Vorsitzender, und Streikanführer gegen das Meisch-Gesetz der Studienbeihilfen.

Pol Reuter: "Wenn Meisch uns nicht zuhört, werden wir mehrere Tage streiken!"

Überwältigt von der Menschenmenge: Pol Reuter, Unel-Vorsitzender, und Streikanführer gegen das Meisch-Gesetz der Studienbeihilfen.
Foto: Maurice Fick
Lokales 25.04.2014

Pol Reuter: "Wenn Meisch uns nicht zuhört, werden wir mehrere Tage streiken!"

Am Fuße des Podiums hat wort.lu den Vorsitzenden der Unel Pol Reuter nach dessen Rede vor mehreren tausend streikenden Schülern abgefangen und ihn nach seiner Reaktion befragt.

(mf/mt) - Am Fuße des Podiums hat wort.lu den Vorsitzenden der Unel Pol Reuter nach dessen Rede vor mehreren tausend streikenden Schülern abgefangen und ihn nach einer ersten Reaktion befragt.

Sein erster Eindruck, den er dem wort.lu-Journalisten Maurice Fick unterbreitet: "Ich bin froh, so viele Menschen hier vor mir zu sehen, ich dachte im Vorfeld, wir kämen nicht über die 10.000, jetzt sind wir um die 15.000.

Das Ziel der Unel und der streikenden Schüler ist dafür nicht erreicht: "Erst wenn der Minister das Gesetz ändert, haben wir unser Ziel erreicht", so Pol Reuter. Seine Warnung: "Wir wollen an den Verhandlungstisch. Wenn aber der Minister uns nicht zuhören will, werden wir mehrere Tage streiken."

Wie wird es weiter gehen? Am 5. Mai findet um 17 Uhr eine Versammlung bei der "Conférence générale de la jeunesse du Luxembourg" statt. Die Unel will noch weitere Vereinigungen für die Causa Studienbeihilfen mobilisieren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"140 Euro de Mount ginn nëtt duer"
Querfeldein unzufriedene Gesichter und Sorgen wegen der gekürzten Studienbeihilfen, so könnte man in weniger Worten die Stimmung der Studenten zusammenfassen. Wir ließen einige von ihnen zu Wort kommen.