Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pläne für eine neue Umgehungsstraße
Lokales 30.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Erdrutsch an Bauschuttdeponie in Monnerich

Pläne für eine neue Umgehungsstraße

Seit dem Erdrutsch in Monnerich ist der CR106 verschüttet.
Erdrutsch an Bauschuttdeponie in Monnerich

Pläne für eine neue Umgehungsstraße

Seit dem Erdrutsch in Monnerich ist der CR106 verschüttet.
Foto: Guy Jallay
Lokales 30.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Erdrutsch an Bauschuttdeponie in Monnerich

Pläne für eine neue Umgehungsstraße

Seit dem Erdrutsch vor mehr als einem Jahr müssen die Autofahrer, die zwischen Monnerich und Esch pendeln, große Umwege und Staus auf sich nehmen. Nun könnte sich eine schnelle Lösung anbahnen.

(ml) - Seit dem Erdrutsch an der Bauschuttdeponie in Monnerich im März vergangenen Jahres ist die Straße zwischen Esch und Monnerich unpassierbar.  Aufgrund dieser Sperrung herrscht dort seit Monaten ein Verkehrschaos.

Anfang des Jahres wollte der CSV-Abgeordnete Marc Spautz im Rahmen einer parlamentarischen Anfrage erfahren, wie der Verkehr entlastet werden soll und wann wieder mit der Eröffnung des CR106 zu rechnen sei. In seiner Antwort stellte Nachhaltigkeitsminister François Bausch (Déi Gréng) klar, dass man die Straße verlegen müsse, was mit einem großen Aufwand verbunden ist. Mit einer kurzfristigen Wiedereröffnung sei nicht zu rechnen, betonte Bausch damals.

Dem "Tageblatt" zufolge scheint nun Bewegung in das Dossier zu gelangen, auch wenn dies in der Öffentlichkeit kaum zur Kenntnis genommen werde. Der Zeitung liegt ein Dokument vor, das zeigt, wie die Umgehungsstraße verlaufen könnte. "Die Trasse soll den Verkehr in sicherem Abstand um den Schuttberg herum führen", heißt es weiter. Vorgesehen ist auch ein Fahrradweg.

Beide Gemeinden (Esch und Monnerich) wollen das Verkehrschaos so schnell wie möglich lösen. Die Voraussetzungen dafür scheinen gut zu sein. Die künftige Umgehungsstraße soll zu einem großen Teil über ein Areal verlaufen, das beiden Gemeinden gehört. 



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Anderthalb Jahre nach dem gewaltigen Erdrutsch auf der Bauschuttdeponie in Monnerich soll die Verbindungsstraße zwischen Esch und Monnerich jetzt erneuert werden.
Der CR 106 zwischen Esch und Monnerich war durch den Erdrutsch komplett zerstört worden.