Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Place de  Paris: Betrunkener Fahrer ohne Führerschein rammt Auto
Lokales 27.10.2014

Place de  Paris: Betrunkener Fahrer ohne Führerschein rammt Auto

Polizei im Einsatz

Place de  Paris: Betrunkener Fahrer ohne Führerschein rammt Auto

Polizei im Einsatz
Foto: Anouk Antony
Lokales 27.10.2014

Place de  Paris: Betrunkener Fahrer ohne Führerschein rammt Auto

Gleich zwei Männer sind von der Polizei betrunken und ohne Fahrerlaubnis erwischt worden. Einer verursachte zudem einen Unfall und flüchtete.

(C./jsf) - Anfangs sah es nur nach einem gescheiterten Überholmanöver aus. Kurz vor acht Uhr am Sonntagabend hat ein Autofahrer einen anderen Wagen auf der Place de Paris in Luxemburg-Stadt überholt. Dann merkte der Fahrer, dass ihm ein Auto entgegen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, rammte der Mann das Auto, welches er gerade überholte seitlich. Dann flüchtete er - über die Busspur im Gegenverkehr durch die Rue du Fort Bourbon in die Rue du Fort Elisabeth.

Polizisten entdeckten den Wagen kurz drauf in einer Parklücke. Der Fahrer war stark betrunken und hatte keine gültige Fahrerlaubnis. Mit im Auto saß ein anderer Mann, dem der Wagen gehörte. Da dieser wissentlich einen Betrunkenen ohne Fahrerlaubnis sein Auto fahren lies, wurde sein Fahrzeug auf Anweisung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Betrunken und mit Fahrverbot unterwegs

Einen ähnlichen Fall gab es in der Nacht auf Montag um 1.30 Uhr in Echternach. In der Rue du Pont kontrollierte eine Polizeistreife einen Mann, der seinen Wagen auffällig lenkte. Der Fahrer war nicht nur angetrunken, sondern es bestand auch noch ein Fahrverbot gegen ihn. Gegen den Fahrer wurde ein Protokoll errichtet. Sein Fahrzeug wurde auf Anweisung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Mit 84 statt 50 km/h unterwegs

In der Route d'Arlon in Strassen hat die Polizei gegen Mitternacht von Sonntag auf Montag 60 Fahrzeuge kontrolliert. In sieben Fällen wurde ein Bußgeld mit Punkten verhängt. Drei Protokolle wurden ausgestellt, weil die Fahrer über 30 km/h zu schnell unterwegs waren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus dem Polizeibericht: Unfälle, Randale und kleine Fluchten
Die Polizei meldet aus den vergangenen Stunden eine Reihe von kleineren Zwischenfällen. In Kehlen musste sich ein Busfahrer am Ende der Tour gegen einen Fahrgast wehren, der sich stark angetrunken schlafen gelegt hatte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.
Wegen Alkohol am Steuer musste die Polizei mehrfach eingreifen.
Blaulicht: Perlen aus dem Polizeibericht
Eine Frau, die einem Mann eine Flasche auf dem Kopf zerschmetterte und ein betrunkener Autofahrer, der durch eine Baustelle raste und dann an seinen Wagen urinierte: Die Polizei hatte in der Nacht zum Montag wieder eine ganz spezielle Klientel.
Vor dem Bahnhofsgebäude war es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.