Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Place de la Gare: Den Anfang macht die Tram
Lokales 4 Min. 09.11.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Place de la Gare: Den Anfang macht die Tram

So wird sich der Verkehr vor dem Bahnhof ab dem 13. Dezember aufteilen. Mit Spuren für Busse und den Autoverkehr, einem Fußweg, einer Radpiste und der Tram.

Place de la Gare: Den Anfang macht die Tram

So wird sich der Verkehr vor dem Bahnhof ab dem 13. Dezember aufteilen. Mit Spuren für Busse und den Autoverkehr, einem Fußweg, einer Radpiste und der Tram.
Grafik: Luxtram
Lokales 4 Min. 09.11.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Place de la Gare: Den Anfang macht die Tram

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Mit Ankunft der Straßenbahn wird sich das Erscheinungsbild des Bahnhofsvorplatzes bereits deutlich verändern. Dessen Umbau steht aber erst bevor.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Place de la Gare: Den Anfang macht die Tram“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit dem Ausbau des Bahnhofs und der Tram bekommt die Rückseite der Gare künftig eine neue Bedeutung - als RGTR-Busbahnhof.
Vor rund zwei Jahren wurde das alte CFL-Atelier abgerissen. Auf der frei gewordenen Fläche werden zurzeit die zwei zusätzlichen Quais 5 und 6 errichtet, die den 
Hauptbahnhof deutlich entlasten sollen. Es bleibt aber auch noch Platz für ein „Bâtiment voyageur“ der CFL. Auf beiden Seiten der Verkehrsachse Rocade de Bonnevoie 
werden indes Einbuchtungen für die Bussteige, an denen ab Ende dieses Jahres die RGTR-Linien anhalten, angelegt.