Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Phishing-Attacke unter Microsoft-Deckmäntelchen
Lokales 01.06.2021

Phishing-Attacke unter Microsoft-Deckmäntelchen

Mit Phishing-Attacken versuchen Unehrliche an persönliche Daten ihrer Opfer zu kommen.

Phishing-Attacke unter Microsoft-Deckmäntelchen

Mit Phishing-Attacken versuchen Unehrliche an persönliche Daten ihrer Opfer zu kommen.
Illustration: Shutterstock
Lokales 01.06.2021

Phishing-Attacke unter Microsoft-Deckmäntelchen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Die Polizei warnt vor Anrufen angeblicher Mitarbeiter des Software-Anbieters.

Seit mehreren Wochen treiben Betrüger auch in Luxemburg ihr Unwesen mit einer Phishing-Attacke, die darauf abzielt, an Daten und Geld ihrer Opfer zu gelangen. Aus diesem Grund hat die Polizei eine Warnung ausgegeben.


Hacker in deep mind solutions to destroy web
Wie Cyberkriminelle von der Covid-Krise profitieren
Die Zahl sogenannter Phishing-Attacken hat seit Beginn der Krise signifikant zugenommen - auch in Luxemburg. Dabei passen die Angreifer ihre Methoden auf die besonderen Bedingungen des Lockdowns an.

Die Masche ist an und für sich leicht zu durchschauen, dennoch gehen gutgläubige Mitmenschen ihr immer wieder auf den Leim: Über eine ausländische Nummer ruft ein „Mitarbeiter“ von Microsoft an und gibt vor, man habe auf dem Computer des Opfers ein Problem festgestellt. Er schlägt vor, dieses zu beheben, will aber deshalb Zugang zum Rechner des Opfers. Zudem fragt er nach den Bankdaten, um eine Rechnung für den Eingriff ausstellen zu können. 

Wie kann ich mich schützen?

Die Polizei rät, Anrufe von unbekannten (ausländischen) Nummern gar nicht erst anzunehmen. In keinem Fall sollte man persönliche Daten preisgeben und das Gespräch vorzeitig beenden. Menschen, die Opfer der Betrugsmasche wurden, sind gebeten, sich zwecks Klage bei der Polizei zu melden.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hacker greifen zu immer ausgefeilteren Technologien, um sich Zugriff auf fremde IT-Systeme zu verschaffen. Daher versammelten sich in der vergangenen Woche IT-Experten aus aller Welt im israelischen Tel Aviv auf der Fachmesse „Cybertech“, um über die sich schnell verändernde Gefahrenlage zu diskutieren.
fjgfj
Phishing-Attacken sind in Luxemburg keine Seltenheit. Ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter hat sich nun ausgerechnet mit der Polizei angelegt.
Nicht nur Banken stehen im Zentrum der Phishing-Angriffe
Microsoft teilt mit, dass Unehrliche sich über Telefon als Mitarbeiter ausgeben. Die Firma betätigt jedoch keine Telefonate dieser Art.
Microsoft warnt vor Telefonabzocke.