Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pflege zu Hause: Helfende Hände
Dino Ribeiro (r.) arbeitet seit fast zehn Jahren für den ambulanten Pflegedienst Help. Auf dem Foto befindet er sich in der
Wohnung eines 80-jährigen Kunden in Bonneweg.

Pflege zu Hause: Helfende Hände

Foto: Anouk Antony
Dino Ribeiro (r.) arbeitet seit fast zehn Jahren für den ambulanten Pflegedienst Help. Auf dem Foto befindet er sich in der
Wohnung eines 80-jährigen Kunden in Bonneweg.
Lokales 4 Min. 09.02.2019

Pflege zu Hause: Helfende Hände

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
In der gewohnten Umgebung bleiben, auch wenn es nicht mehr ohne Unterstützung geht. Das wünschen sich immer mehr Menschen hierzulande. Ambulante Pflegedienste sollen es möglich machen.

Zweimal am Tag kommt der Besuch. Dino Ribeiro steht gegen 9 Uhr vor der Wohnungstür des älteren Herrn im sechsten Stock und grüßt freundlich. Bilder und Fotos aus längst vergangenen Tagen zieren die Wände des kleinen Zimmers: Ein Bett, ein Sessel, ein Schrank, ein Fernseher, für viel mehr ist kein Platz.

Der 80-Jährige setzt sich auf sein Bett, reibt mit den Händen über seine Waden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wenn eine Diagnose das Leben verändert
Mit gerade mal 45 Jahren hat sich das Leben von Lucien Meyer schlagartig verändert. Ihm wurde das Korsakow-Syndrom, eine von vielen Demenzformen, medizinisch nachgewiesen.
Gespräch M. Meyer / Foyer de Jour / Bonnevoie / 19.09.2018 / M. Meyer