Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pfarrer spendet 2.500 Euro an Betrüger
Lokales 07.11.2019

Pfarrer spendet 2.500 Euro an Betrüger

Die Spendensammler von Handicap International sind klar zu erkennen und nehmen auch niemals Bargeld an.

Pfarrer spendet 2.500 Euro an Betrüger

Die Spendensammler von Handicap International sind klar zu erkennen und nehmen auch niemals Bargeld an.
Foto: Handicap International
Lokales 07.11.2019

Pfarrer spendet 2.500 Euro an Betrüger

Handicap International Luxembourg warnt vor falschen Spendensammlern. Jedoch fallen regelmäßig Menschen auf sie herein.

(dho) - Regelmäßig fallen gutmütige Menschen auf falsche Spendensammler herein. Aus diesem Grund sieht sich Handicap International Luxemburg (HIL) quasi jedes Jahr mindestens einmal dazu gezwungen, die Menschen dazu aufzufordern, wachsam zu sein, um nicht auf die Betrüger hereinzufallen.

"Wir akzeptieren nie Bargeld", sagt Anthony Jacopucci, der Fundraising-Manager HIL. "Unsere Teams verfügen über digitale Tabletts, über die die Spender ein monatliches Spendenformular per Lastschrift ausfüllen können." Darüber hinaus trägt jeder Sammler ein persönliches Identifikationsschild. Darauf steht auch: No cash collection, also, keine Bargeldkollekte. Bestehen Zweifel kann auch Handicap International kontaktiert werden unter der Nummer 42 80 60 21.

Für manch einen kommt dieser Aufruf allerdings zu spät. Ein Pfarrer aus Ettelbrück wurde erst kürzlich von falschen Handicap International Sammlern um 2.500 Euro betrogen, die er eigentlich spenden wollte. Was nun mit dem Geld passiert, ist ungewiss. Er erstattete Anzeige.

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.