Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Petingen: Schüler soll mit Schießerei gedroht haben
Lokales 25.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Petingen: Schüler soll mit Schießerei gedroht haben

Am Lycée Technique Mathias Adam in Lamadelaine gab es am Donnerstag einen Polizeieinsatz.

Petingen: Schüler soll mit Schießerei gedroht haben

Am Lycée Technique Mathias Adam in Lamadelaine gab es am Donnerstag einen Polizeieinsatz.
Foto: Guy Jallay
Lokales 25.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Petingen: Schüler soll mit Schießerei gedroht haben

Ein Schüler des Lycée Mathias Adam soll am Donnerstag eine gefährliche Drohung auf einem sozialen Netzwerk gepostet haben. Die Behörden schritten ein.

(jt/na) - Am Lycée technique Mathias Adam (LTMA) in Petingen ist es am Donnerstag zu einem Zwischenfall in Zusammenhang mit einer gefährlichen Drohung gekommen. Die Website RTL.lu schreibt, ein Jugendlicher habe ein "Shooting", also eine Schießerei, auf sozialen Medien angekündigt. Mitschüler hätten daraufhin die Direktion verständigt, die sofort die Polizei rief. Der Schüler sei anschließend von der Polizei "mitgenommen" worden, so RTL. 

Laut Informationen des "Luxemburger Wort" hat der Jugendliche die Nachricht über die Foto-App Snapchat abgesetzt. Zu dem Posting gehörte auch ein Foto, das eine schusssichere Weste zeigte sowie die Drohung, Menschen zu erschießen. Später kursierte in Schülerkreisen die Meldung, es habe sich bloß um einen Scherz gehandelt.

"Keine Gefahr für Schüler und Lehrpersonal"

Die Justiz-Pressestelle bestätigte am Freitag auf Nachfrage des "Luxemburger Wort", dass es einen Zwischenfall am LTMA gegeben habe. Es habe jedoch "zu keinem Augenblick eine Gefahr für Schüler und Lehrpersonal" bestanden. Weitere Details zu dem Vorfall wollte der Sprecher mit Hinweis auf die Minderjährigkeit des Schülers und die entsprechenden Jugendschutzgesetze nicht mitteilen. Nur so viel: "Sämtliche Behörden sind ihrer Verantwortung nachgekommen." 

In einem Communiqué am Freitagmittag präzisierte die Staatsanwaltschaft, dass für den jungen Mann eine Betreuung organisiert wurde.

Auch von Seiten des Bildungsministeriums wurde der Vorfall bestätigt. Sprecherin Myriam Bamberg erklärte, dass Schüler die Direktion auf die Posts in den sozialen Medien aufmerksam gemacht hätten. Daraufhin habe die Direktion die Polizei benachrichtigt. 

Schüler haben "richtig gehandelt"

Sowohl Schüler als auch Direktion hätten "richtig gehandelt", betonte Bamberg. Weiter wollte sie den Vorfall nicht kommentieren, da Ermittlungen laufen. Auch die Direktion des LTMA wollte sich auf Anfrage des "Luxemburger Wort" am Freitagmorgen nicht zum Vorfall äußern.  

Auf Facebook drückten Eltern von Schülern ihre Besorgnis über den Vorfall aus. "Eine Drohung ist sehr ernst, aber wir müssen ruhig bleiben", schrieb eine Frau. "Die Polizei macht ihre Arbeit."

Das Lycée technique Mathias Adam mit 2.000 Schülern und 230 Lehrkräften ist eine der größten Schulen des Landes. Hauptstandort ist Lamadelaine, ein Nebengebäude befindet sich in Differdingen.