Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Person aus brennendem Haus gerettet

Person aus brennendem Haus gerettet

Lokales 4 28.04.2018

Person aus brennendem Haus gerettet

Eine Person wurde bei einem Brand in Petingen verletzt.

(L.E.) - Die Rettungskräfte aus Petingen, Niederkerschen, Sassenheim, Differdingen und Esch/Alzette wurden am Freitag gegen 20.15 Uhr nach Petingen in die Route de Longwy zu einem Brand gerufen. 

In der Küche einer Wohnung war Feuer ausgebrochen. Eine Person wurde verletzt.

Die hatte sich beim Eintreffen der Rettungskräfte noch im Gebäude befunden. Durch den Einsatz von schwerem Atemschutz konnte sie lokalisiert und gerettet werden. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung vor Ort versorgt und danach in das Krankenhaus in Esch/Alzette gebracht. 

Gleichzeitig konnten die Feuerwehrleute ein Übergreifen des Brandes auf Nachbargebäude verhindern.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dachstuhlbrand in Esch unter Kontrolle
Nach knapp 3 Stunden war der Dachstuhlbrand in der Rue du Canal in Esch/Alzette unter Kontrolle. 20 Studenten der Uni Luxemburg werden anderweitig untergebracht.
Im Bahnhofsviertel: Brand in Mehrfamilienhaus
Im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Rue du Fort Neipperg, ist am Freitag gegen 19.15 Uhr ein Brand ausgebrochen. Einer ersten Bilanz zufolge wurde eine Person leicht verletzt.
Am Mittwochmorgen: Einfamilienhaus ausgebrannt
Zu einem Großbrand kam es am Mittwochmorgen in einem Haus in der Cité Jacques Steichen in Monnerich. Der Materialschaden ist hoch, eine Person musste wegen einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Hausbrand Monnerich/Mondercange Cité Jacque Steichen. / Foto: Alain PIRON
Petingen: Brand in Apartmenthaus
Bei einem Brand in einem Apartmenthaus in Petingen mussten 13 Einwohner vorübergehend aus ihren Häusern evakuiert werden, nachdem sich starker Rauch gebildet hatte.
Gegen 2.15 Uhr war das Feuer ausgebrochen.