Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pegelstände sinken, Aufräumarbeiten laufen
Camping Grundhof: Die Armee beteiligt sich an den Aufräumarbeiten.

Pegelstände sinken, Aufräumarbeiten laufen

Foto: Laurent Blum
Camping Grundhof: Die Armee beteiligt sich an den Aufräumarbeiten.
Lokales 58 2 Min. 02.06.2018

Pegelstände sinken, Aufräumarbeiten laufen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Weil am Stausee Biersdorf bei Bitburg Wasser abgelassen werden musste, wurde entlang der Sauer mit einem Anstieg der Pegelstände gerechnet. Eine unkontrollierte Flutung gab es nicht - die Pegelstände sinken. Zudem werden die Aufräumarbeiten in Müllerthal und an anderen betroffenen Orten fortgesetzt.

(TJ/ rc) - Nach dem kontrollierten Ablassen des Wassers am Stausee Biersdorf (D) stiegen am gestrigen Freitagabend kurz vor Mitternacht die Pegelstände in der Gegend von Rosport bis auf rund 5,25 Metern. Am Samstagmorgen um 11 Uhr war der Stand bereits bei 3,81 Metern. Zudem hat sich die Wetterlage verbessert. Die Pegelstände sinken also kontinuierlich. (Quelle: www.inondations.lu)

Hier einige Eindrücke der Lage am Samstagmorgen an der Our und der Sauer.


Im Garage Grondhaff in Grundhof haben die Wassermassen große Schäden angerichtet. Sehen Sie hier die Bilder:

Weil der Stausee Biersdorf bei Bitburg aufgrund der starken Niederschläge und einer defekten Auslaufrinne überläuft, hatte der Katastrophenschutz Bitburg am frühen Freitagnachmittag eine dringende Warnung an die Anwohner der Prüm herausgegeben. Menschen sollten das gefährdete Gebiet unterhalb des Stausees verlassen, hieß es. Laut Angaben des Wasserwirtschaftsamtes lief bereits Wasser über. Die Staumauer sei jedoch stabil.  Da die  Prüm zwischen Echternach und Steinheim in die Sauer fließt, hieß es für Luxemburg: Hochwasser- und Überschwemmungsgefahr, hauptsächlich zwischen Minden und Rosport.

SWR Aktuell berichtete am Samstagmorgen: "Noch immer sei zu viel Wasser im Stausee. Dieses überschüssige Wasser werde daher abgeleitet in die Prüm. Die Pegel der Prüm waren in den vergangenen Stunden stark angestiegen. Aktuell aber ist der Pegel leicht rückläufig. Auch an der Sauer sind die Wasserstände leicht zurückgegangen. In der Nacht, so ein Sprecher, habe es keine größeren Einsätze gegeben. Der Katastrophenschutz im Bereich Bitburg-Prüm und auch im Kreis Trier-Saarburg beobachtet die Lage weiterhin."

Aufräumarbeiten laufen

An den von den starken Niederschlägen betroffenen Orten sind seit Freitag sowohl die Einsatzkräfte der Feuerwehr als auch die Armee dabei, aufzuräumen. Auch freiwillige Helfer sind Vorort. Hauptsächlich am Camping und im Garage Grondhaff in Grundhof sowie im komplett zerstörten Hotel "Le Cigalon" packen die Soldaten eine Hand mit an. Hier die Bilder:

Sperrungen

Der Krisenstab der Regierung hatte am Freitagnachmittag ein weiteres Mal getagt. Es wurde beschlossen, die Campingplätze von Rosport, Born und Wasserbillig zu evakuieren, zudem wurde die N10 zwischen Steinheim und Wasserbillig ab 21 Uhr gesperrt.

Am Samstag gegen Mittag meldete die Polizei den Fund von Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg in der Gegend des Campings in Grundhof. Die Armee nimmt sich der Entschärfung der Minen an. Die Strecke CR 121 - Grundhof in Richtung Müllerthal bleibt deshalb bis auf Weiteres gesperrt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Großherzogliches Paar besucht Opfer
Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa machten sich am Samstag an mehreren Orten des Landes ein Bild der Schäden, die der heftige Regen hinterlassen hat, und spendeten den Opfern Trost.
2.6. Osten / Grossherzogliches Paar besucht Ueberschwemmungsgebiet / Camping Grondhaf Foto:Guy Jallay