Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pegelstände Mosel: Höchstmarke erreicht, Wasserspiegel sinkt
Lokales 19 25.01.2018

Pegelstände Mosel: Höchstmarke erreicht, Wasserspiegel sinkt

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Die Pegelstände an der Mosel haben in der Nacht zum Donnerstag ihren einstweiligen Höchststand erreicht. Seit dem frühen Morgen geht das Wasser nun zurück.

(na/rc) - In der Nacht zum Donnerstag haben die die Pegel an der Mosel ihren einstweiligen Höchsstand erreicht. Der Wasserspiegel sinkt derzeit. Um 16 Uhr wurden in Stadtbredimus 5,84 Meter und in Remich 4,84 Meter erreicht - in beiden Fällen dürfte der Wasserspiegel in den kommenden Stunden wieder sinken.

Laut dem Wetterdienst Meteolux ist in den kommenden Tagen nicht mit ergiebigen Niederschlägen zu rechnen, so dass sich die Hochwassersituation zumindest bis kommende Woche entspannen dürfte.

Momentan bleiben folgende Strecken an der Mosel wegen Hochwassers gesperrt:

  • Die N10 zwischen Schengen und Marbourg (beide Richtungen)
  • Die CR152B zwischen Schengen  und Contz-les-Bains (F) (beide Richtungen)

Die Feuerwehr aus Schengen musste am Donnerstagnachmittag erneut einen Autofahrer zu Hilfe kommen, der die Straßensperre nicht beachtet hatte.

Die Feuerwehr aus Schengen musste erneut einem Autofahrer zur Hilfe kommen, der die Straßensperre nicht beachtet hatte.
Die Feuerwehr aus Schengen musste erneut einem Autofahrer zur Hilfe kommen, der die Straßensperre nicht beachtet hatte.
Foto: CI Schengen

Diese Fotos, aufgenommen am späten Vormittag in Wasserbillig op der Spatz, hat Alice Steyer-Fonck am Donnerstag auf MyWort hochgeladen:

Sven Rock von MeteoRemich hat am Mittwoch um 14 Uhr diese Bilder in Remich geschossen:




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wetter: Hochwasser an der Mosel
Angesichts der Niederschläge in den französischen Vogesen geht der Navigationsdienst davon aus, dass die Pegel zumindest bis Sonntag steigen werden. Am Samstag musste eine Straße in Remich gesperrt werden.
Täler als Rückhaltebecken
In regelmäßig unregelmäßigen Abständen sind die Anrainer der Flüsse Alzette, Sauer und Mosel von Überschwemmungen mal mehr, mal weniger schlimm betroffen...
Hochwasser, Uberschwemmungen, Inondations, Schengen, Foto Lex Kleren