Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Passagierrekord auf dem Findel
Lokales 03.12.2013 Aus unserem online-Archiv

Passagierrekord auf dem Findel

Der Flufhafen soll weiter verbessert werden. Foto: Anouk Antony

Passagierrekord auf dem Findel

Der Flufhafen soll weiter verbessert werden. Foto: Anouk Antony
Lokales 03.12.2013 Aus unserem online-Archiv

Passagierrekord auf dem Findel

Brachen die Fluggastzahlen nach der Eröffnung noch leicht ein, haben sie nun einen Rekord erreicht. Offen ist aber noch, wer künftig den Flughafen Findel leiten wird.

(jsf) - Der Luxemburger Flughafen Findel stellt dieses Jahr mit zwei Millionen Fluggästen einen Passagierrekord seit der Öffnung des Terminals A 2008 auf.

Insbesondere neue Fluggesellschaften, die sich in Luxemburg angesiedelt und ihr Streckennetz ausgebaut haben, sind für die steigenden Zahlen verantwortlich. 

Sanken die Fluggastzahlen im Jahr nach der Eröffnung noch um neun Prozent, so stiegen sie seitdem kontinuierlich. 2010 waren es 1,63 Millionen Gäste, 2011 1,8 Millionen und 2012 1,92 Millionen.

Der Betreiber Lux Airport teilt mit: "Wir werden diesen Weg fortsetzen und unseren Service wie unsere Infrastruktur weiter verbessern."

Am 13. Dezember wird der neue Direktor ernannt

Fernand Brisbois, der als Flughafenchef kürzlich in den Ruhestand ging, sagte im vergangenen Jahr gegenüber dem Wort: Ein Vorteil des Flughafens seien die kurzen Wege und das Parkhaus. "Auch das Gebäude kommt bei Kunden sehr gut an: Es ist aus Glas, freundlich, kompakt, und funktionell. Bei den Gebühren liegen wir in der unteren Hälfte."

Am 13. Dezember wird der neue Flughafen-Chef ernannt. Bis dahin leitet Claudine Leinenveber die Geschäfte.

Von Findel starten und landen diverse Airlines. Darunter Luxair, Austrian, British Airways, Hahn Air, Cityjet, Air France via Paris, Alitalia via Mailand, Easyjet, Lufthansa, SAS, Swiss, TAP, und KLM.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf Schnupperkurs am Flughafen
65 junge Anhänger der Fliegerei hatten sich zu einer Besichtigungstour der Flughafenanlagen auf Findel angemeldet. Einige wollen sogar später Pilot werden.