Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Parking Royal-Hamilius öffnet seine Schranken

Parking Royal-Hamilius öffnet seine Schranken

Foto: Anouk Antony
Lokales 15 4 Min. 11.09.2018

Parking Royal-Hamilius öffnet seine Schranken

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Das Warten hat ein Ende. Am 27. September öffnet das neue Parkhaus Royal-Hamilius am Boulevard Royal in der Hauptstadt. 628 neue Parkplätze stehen dort den Bewohnern und Besuchern der Stadt zur Verfügung.

Autofahrer können bald wieder aufatmen: das Angebot an freien Parkplätzen in der Hauptstadt steigt im September.

Eine erste gute Nachricht betrifft Limpertsberg. Da am Dienstag der letzte Tag der Schueberfouer ist, beginnen am Mittwoch bereits die ersten Abbauarbeiten. Dann steht der Glacis-Platz in Kürze wieder frei zum Parken. Aber auch das Parkhaus Roint-Point-Schuman ist dann wieder für alle Besucher geöffnet. Während der Schueberfouer konnten dort nur Abonnenten parken.

Mehr Platz zum Parken

Highlight dieses Monats ist jedoch die Eröffnung des neuen unterirdischen Parkhauses Royal-Hamilius in der Stadtmitte. Vor dem alten Postgebäude, entlang des Boulevard Royal, können Autofahrer nun ab dem 27. September ein weiteres großes Parkangebot nutzen. Voraussichtlich Ende 2019 soll denn auch an diesem Ort das neue Einkaufszentrum Royal-Hamilius seine Türen öffnen.

628 Parkplätze, jeweils 2,40 Meter breit, stehen den Besuchern und Bewohnern der Hauptstadt in diesem Neubau zur Verfügung. "Ein helles, freundliches und sehr modernes Parkhaus", erklärt Detlef Wilmer, Direktor von APCOA, dem deutschen Konzern, der das Parkhaus unter dem alten Hamilius-Busbahnhof künftig betreiben wird. Davon sollen 70 Parkplätze für die Bewohner des neuen Gebäudekomplexes Royal-Hamilius reserviert sein. Zudem werden noch weitere Parkplätze den Büroangestellten aus dem Komplex vorbehalten sein; deren Zahl steht jedoch noch nicht fest.

Zu betonen ist, dass auch regelmäßige Besucher der Stadt die Möglichkeit haben werden, ein Abonnement abzuschließen und somit ein vereinfachter Einlass ins Parkhaus gewährleistet wird.

Letztendlich steht demnach noch nicht fest, wie viele Parkplätze nachher insgesamt alleine für den "Grand-Public" übrig bleiben; weniger als 560 sind es aber auf jeden Fall und mehr als 410 müssen es sein, so Laurent Vanetti, Chef des hauptstädtischen Verkehrsdienstes. 

Insgesamt gibt es zwei Eingänge - einen für Abonnenten in der Rue Aldringen und einen anderen für Besucher in der Avenue Monterey. Der Ausgang für alle Fahrzeuge befindet sich in der Avenue Émile Reuter. Dort werden am 15. Oktober ebenfalls die Bauarbeiten für den nächsten Streckenabschnitt der Tram - zwischen Stäreplaz und Boulevard Royal - beginnen.

Weniger Wartezeit

Der neue Parking Royal-Hamilius verfügt demnach über modernere Installationen. Um Warteschlangen zu vermeiden, die sich vor den Ein- und Ausgängen der Parkhäuser bilden, liegt unter anderem die Einfahrt des neuen Parkhauses einige Meter (schätzungsweise rund 100 Meter) vor dem eigentlichen Parkhaus - in der Avenue Monterey.

"Dieser lange Tunnel an der Einfahrt, der unter der Avenue Monterey und dem Boulevard Royal bis zum eigentlichen Eingang des Parkhauses verläuft, zieht somit die Fahrzeuge aus dem Verkehr, die ansonsten die Avenue seitlich blockieren würden, um Einlass ins Parkhaus zu erhalten. Die Ausfahrt in die Avenue Émile Reuter erfolgt ebenfalls durch einen solchen Tunnel", beschreibt Detlef Wilme.


04.07.13  Presentation des resultats 2012 et du rapport RSE du groupe EPT ,Paul Peckels,Serge Allegrezza,Claude Strasser, Jos Glod,Post,Postgebaeude. Foto:Gerry Huberty
Die Post ist weg
Die Post am Centre Aldringen ist umgezogen, das historische Gebäude steht leer. Die Schalter befinden sich nun gegenüber auf Nummer 26 A am Boulevard Royal.

Zusätzlich zu dem modernen Schrankensystem sollen auch die Ticketautomaten schneller sein. Im kommenden Jahr wird möglicherweise ein in Deutschland bereits benutztes System vom Parkhausbetreiber APCOA eingesetzt: das Chip-System APCOA-Flow, mit dem sich die Schranken automatisch öffnen. "Die Besucher können dann eine individuelle Chip-Karte beantragen, die sie entweder an die Windschutzscheibe ihres Wagens kleben oder immer bei sich tragen. Beim Einlass ins Parkhaus schickt diese dann ein Signal an die Sensoren und die Schranken öffnen sich automatisch. Am Ende des Monats bekommt der Kunde dann eine Rechnung mit den Parkhausgebühren", so der Direktor von APCOA.

Neue Dienste, alte Preise

Autofahrer sind es bereits gewohnt, dass mehrere Anzeigetafeln in der Stadt darauf hinweisen, wie viele Parkplätze in welchem Parkhaus noch frei sind. Der neue Parking Royal-Hamilius wird ebenfalls in dieses System eingebunden. Außerdem können sich Autofahrer über kleine Lichtsignale über den jeweiligen Parkplätzen im neuen Parkhaus freuen: Wenn der Platz frei ist, leuchtet ein grünes Lämpchen, steht da bereits ein Wagen, leuchtet ein rotes. Das neue Parkhaus verfügt ebenfalls über 15 Aufladestationen für Elektroautos und mehrere Parkplätze für schwangere Frauen und Familien.

Das neue Parkhaus ist an jedem Wochentag und rund um die Uhr geöffnet. Die Parktarife ähneln denen der anderen Parkhäuser: Am Tag kosten die ersten zwei Stunden jeweils drei Euro. Die dritte Parkstunde kostet dann zwei Euro. Dann folgen die vierte und fünfte Stunde mit Gebühren von jeweils 2,40 Euro. Alle weiteren Stunden kosten 3,20 Euro. Der Tagestarif liegt bei 30,40 Euro. In der Nacht ist das Parken weitaus erschwinglicher: Zwischen 17 Uhr und 7 Uhr liegt der Tarif bei 0,80 Euro pro Stunde.

Neues Einkaufserlebnis


Chantier Royal Hamilius - Photo : Pierre Matgé
Royal-Hamilius: Deal mit Galeries Lafayette steht
Das französische Warenhaus Galeries Lafayette eröffnet im Royal-Hamilius-Komplex seine erste Filiale in Luxemburg. Am Dienstag wurde bestätigt, dass der entsprechende Vertrag unterzeichnet ist.

Das neue Einkaufszentrum über dem Parkhaus Royal-Hamilius soll bis Ende 2019 fertiggestellt werden. Dort werden unter anderem die Galeries Lafayette mit 8.000 Quadratmetern Verkaufsfläche auf insgesamt sechs Stockwerken viele Besucher anlocken. Aber auch die Fnac und die belgische Supermarktkette Delhaize werden in Zukunft an der neuen Place Hamilius ihren Platz finden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Post ist weg
Die Post am Centre Aldringen ist umgezogen, das historische Gebäude steht leer. Die Schalter befinden sich nun gegenüber auf Nummer 26 A am Boulevard Royal.
04.07.13  Presentation des resultats 2012 et du rapport RSE du groupe EPT ,Paul Peckels,Serge Allegrezza,Claude Strasser, Jos Glod,Post,Postgebaeude. Foto:Gerry Huberty
Neue Geschäftsflächen: Der Boom der Einkaufszentren
Im Kampf gegen die Konkurrenz aus dem Netz setzt die Einzelhandelsbranche auf große Einkaufszentren – sowohl in Randlagen als auch im Stadtzentrum. Derzeit entstehen in Luxemburg rund 123.000 Quadratmeter an neuen Geschäftsflächen.
Projet Royal-Hamilius Codic International
Royal-Hamilius: Galeries Lafayette ein Kandidat
Die französische Warenhauskette Galeries Lafayette ist als möglicher Mieter der Hauptladenfläche im Royal-Hamilius-Komplex im Gespräch. Entgegen anders lautender Medienberichte sei allerdings noch nichts unterschrieben.
In den multifunktionalen Komplex kommen Geschäfte, Büros und Wohnungen. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange.