Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Park&Ride: Auto parken und entspannt weiterfahren
Lokales 4 Min. 03.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Park&Ride: Auto parken und entspannt weiterfahren

Park & Ride Howald, Luxembourg, le 30 Mars 2017. Photo: Chris Karaba

Park&Ride: Auto parken und entspannt weiterfahren

Park & Ride Howald, Luxembourg, le 30 Mars 2017. Photo: Chris Karaba
Foto: Chris Karaba
Lokales 4 Min. 03.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Park&Ride: Auto parken und entspannt weiterfahren

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Mit gratis Parkflächen und -häusern soll den Autofahrern Anreiz gegeben werden, auf den öffentlichen Transport umzusteigen. Durch das relativ neue Konzept soll es auf den Luxemburger Straßen wieder rollen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Park&Ride: Auto parken und entspannt weiterfahren“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Park&Ride: Auto parken und entspannt weiterfahren“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Zukunft wird es immer schwerer werden, einen Parkplatz auf dem Park&Ride Sud zu ergattern. Daher wurde dieser nun ausgebaut. Jedoch nicht für die Ewigkeit - die 611 Plätze sind nur provisorischer Natur.
Bis mindestens 2022 soll der neue Teil des Park&Ride Sud genutzt werden.
Das Warten hat ein Ende. Am 27. September öffnet das neue Parkhaus Royal-Hamilius am Boulevard Royal in der Hauptstadt. 628 neue Parkplätze stehen dort den Bewohnern und Besuchern der Stadt zur Verfügung.
11.09.2018 Luxembourg, ville, Parking Hamelius Aldringen, rue Aldringen, avenue Monterey et avenue Reuter  photo Anouk Antony
Am Sonntag nimmt die Tram den Betrieb auf. Im LW-Interview erklärt Infrastrukturminister François Bausch, warum die Straßenbahn die Hauptstadt erheblich entlasten soll - und sogar bis nach Esch/Alzette fahren könnte.
Vorteil der Tram ist laut Infrastrukturminister François Bausch, dass sie auf einer eigenen Fahrspur unterwegs ist – und demnach nicht, wie die Busse, im Stau stecken bleibt. Davon sollen die Passagiere profitieren – auch wenn das mit sich bringt, dass sie künftig öfter umsteigen müssen.
Parkprobleme in Belval
Während Konzertbesucher in Belval mit Parkproblemen kämpfen, steht nur wenige Meter weiter ein Parkhaus mit 1.640 Stellplätzen leer. Eine absurde Situation, die sich regelmäßig wiederholt. Die Frage steht im Raum, warum das so ist.
Täglich zeigt diese Tafel, dass das CFL-Parkhaus noch viele freie Stellplätze hat, während oftmals nur wenige Meter weiter Belval-Besucher mit Parkproblemen kämpfen.
Parkhäuser im Wandel der Zeit
1979 eröffnete die erste Tiefgarage in der Hauptstadt. Wir blicken zurück - mit Fotos, Fakten und kuriosen Anekdoten.
1960er Jahre: Nur gelegentlich besetzte Flächen werden von den Autofahrern „spontan“ als Parkplatz benutzt. „Unter“ die Erde drängt sich das Automobil erst in den 1970er Jahren.