Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Papa Félix: "Super, ich bin super-froh"
Lokales 1 17.06.2014 Aus unserem online-Archiv
Mutter und Töchterchen verlassen Geburtsklinik

Papa Félix: "Super, ich bin super-froh"

Lokales 1 17.06.2014 Aus unserem online-Archiv
Mutter und Töchterchen verlassen Geburtsklinik

Papa Félix: "Super, ich bin super-froh"

Erst drei Tage alt, und schon ein "Shooting-Star"? Die ersten privaten Bilder der kleinen Prinzessin Amalia, die der großherzogliche Hof veröffentlicht hat, gingen um die Welt. Nun wurde die Presse zu offiziellen einem Fototermin eingeladen.

(mt) - "Maternité Grande-Duchesse Charlotte" am Dienstag um 14 Uhr. Die Presse wartet geduldig, eine schwarze Limousine des großherzoglichen Hofs steht startbereit. Dann erscheint die junge Familie in Begleitung eines Chefarztes und einer Hebamme am Ausgang der Geburtsklinik.

Prinzessin Claire (29) trägt ihr kleines Töchterchen, begleitet wird sie vom Vater, Prinz Félix (30). Am Sonntag erblickte die Prinzessin Amalia das Licht der Welt. An diesem Dienstag ist ihr erster öffentlicher Auftritt ... vor der Presse. In einem weiß-rosafarbenen Kleidchen schläft die Neugeborene friedlich in den Armen ihrer Mutter.

Die Strapazen der Geburt sind der Prinzessin Claire eigentlich nicht anzusehen. Glücklich strahlt der stolze Neu-Papa Félix: "Super, ich bin superfroh, es gab viele Emotionen", verrät er Journalisten, und nimmt behutsam sein Baby in die Arme, damit Mutter Claire in der Limousine Platz nehmen kann. Die lächelt nur und streichelt ihr Baby zärtlich die Wange. Dann fährt der Wagen fort, offenbar Richtung Schloss Colmar-Berg, wo die junge Familie die nächsten Tage verbringen wird.

Danach geht es vermutlich wieder nach Südfrankreich, wo die Familie ein Weingut hat.