Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ozonwerte massiv gestiegen
Lokales 03.07.2015 Aus unserem online-Archiv
282 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft

Ozonwerte massiv gestiegen

Bei hohen Ozonwerten gilt Tempo 90 auf den Autobahnen.
282 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft

Ozonwerte massiv gestiegen

Bei hohen Ozonwerten gilt Tempo 90 auf den Autobahnen.
Symbolbild:Gerry Huberty
Lokales 03.07.2015 Aus unserem online-Archiv
282 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft

Ozonwerte massiv gestiegen

Die hohen Temperaturen, die seit Sonntag in Luxemburg vorherrschen, sorgen für hohe Ozonwerte. Am Donnerstagabend wurden in Vianden 282 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Der europäische Informationsgrenzwert liegt bei 180.

(rr) - Eine hohe Ozonkonzentration wurde am Donnerstag um 23 Uhr in Vianden gemessen,  und zwar 282 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Der europäische Informationsgrenzwert liegt bei 180.

Die Umweltverwaltung geht für Freitag von niedrigeren Temperaturen (32 bis 35 Grad Celsius) als am Donnerstag (38 Grad Celsus) aus. Sie erwartet Ozonwerte zwischen 170 und 190 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft.

Am Samstag könnten die Temperaturen erneut auf 38 Grad steigen, am Sonntag auf maximal 34 Grad. Für diesen Tag werden Gewitter vorhergesagt, so dass die Ozonwerte sinken werden.  

Tipps für anfällige Personen

Die Symptome, die bei hohen Ozonwerten je nach Person und Anfälligkeit verschieden sind, können folgende sein:

• Reizung von Augen und Rachen

• Verringerung der Atemfunktion

• Vermehrung der Atemwegsinfektionen

• Kopfschmerzen

• vermehrtes Auftreten von Asthmaanfällen

• Verminderung der sportlichen Leistungsfähigkeit 

Den anfälligen Personen wird empfohlen, insbesondere zwischen 12 und 24 Uhr, intensive physische Anstrengungen im Freien zu meiden. In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass im Innern der Gebäude die Ozonkonzentrationen generell auf die Hälfte reduziert sind.

Das Umweltamt nimmt mit Hilfe eines automatisierten Netzwerks der Fernüberwachung der Luftqualität, kontinuierliche Messungen, unter anderem der Konzentration des bodennahen Ozons, vor. Hierzu wurde eine interaktive Kartographie eingerichtet, die es erlaubt, sich in Echtzeit über den Stand der Konzentration bestimmter relevanter Luftschadstoffe in Kenntnis zu setzen. Sie kann auf dem Internetportal http://www.emwelt.lu (Rubrik: Liens rapides / QualitéAir) eingesehen werden.

Bestimmungen und Vorkehrungen

Da der Straßenverkehr und der Gebrauch organischer Lösungsmittel zu den wichtigsten Quellen der umweltschädlichen Vorläufergase (nämlich der Stickoxide und flüchtiger organischer Verbindungen) gehören, die zur exzessiven Bildung von Ozon führen, sind folgende Bestimmungen zum Kampf gegen die hohen Ozonkonzentrationen anzuwenden: 

1. Beschränkung der Geschwindigkeit der Kraftfahrzeuge auf den Autobahnen auf 90 km/h ab 160 μg/m3

2. Nicht das Auto, sondern die öffentlichen Transportmittel benutzen

3. Jegliche Nutzung von Fahrzeugen mit hohen Abgaswerten, insbesondere solcher ohne Katalysator und alter Fahrzeuge mit Dieselmotor, meiden

4. Den Gebrauch von Farbe und anderer Produkte, die organische Lösungsmittel enthalten, meiden.

www.emwelt.lu



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die andauernde Hitzewelle sorgt derzeit für eine erhöhte Ozonbelastung und deshalb auch dafür, dass das Tempolimit auf Luxemburgs Straßen immer wieder auf 90 Kilometer pro Stunde reduziert wird.
Auf Luxemburgs Autobahnen weisen Informationstafeln darauf hin, wenn die Geschwindigkeit wegen einer 
hohen Luftbelastung auf 90 Kilometer pro Stunde begrenzt wird.
Der staatliche Wetterdienst hat für Dienstag und Mittwoch eine Hitzewarnung ausgegeben. Das Thermometer könnte an der 35-Grad-Marke kratzen, der kritische Ozonwert wurde am Nachmittag überschritten. Das Rote Kreuz kümmert sich um ältere Personen.
Wegen der Hitze und hohen Ozon-Werten wurde die erlaubte Geschwindigkeit auf den Autobahnen am Mittwochnachmittag auf 90 km/h gesenkt.
Die Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen ist am Freitagnachmittag auf 90 km/h begrenzt worden.
Die Ozonbelastung der Luft ist am Donnerstag in weiten Teilen des Landes über den unbedenklichen Wert gestiegen. Am Freitag ist mit einer Normalisierung zu rechnen.
Bei hoher Ozonbelastung wird die Maximalgeschwindigkeit auf dem Autobahnnetz auf 90 km/h begrenzt.
Sommerliches Wetter
Das Nachhaltigkeitsministerium warnt vor sehr hohen Ozonwerten, die in den nächsten Tagen zu erwarten sind.
In den nächsten Tagen wird die Sonne unablässig auf uns nieder brennen.