Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Osten: Leitungswasser wieder bedenkenlos nutzbar
Lokales 13.12.2020

Osten: Leitungswasser wieder bedenkenlos nutzbar

Osten: Leitungswasser wieder bedenkenlos nutzbar

Foto: Serge Waldbillig
Lokales 13.12.2020

Osten: Leitungswasser wieder bedenkenlos nutzbar

Am Freitag warnte das Wassersyndikat vor einer möglichen Verschmutzung des Leitungswassers. Nun gibt es Entwarnung.

Am Freitag hat das Wassersyndikat SIDERE im Osten des Landes vor dem Konsum von Leitungswasser gewarnt. Es sei wahrscheinlich zu einer Verschmutzung gekommen.   

Nach Überprüfung des Trinkwassernetzes, die in Zusammenarbeit mit der Wasserwirtschaftsverwaltung und den Partner-Wassersyndikaten durchgeführt wurde, kann das Wasser nun wieder bedenkenlos benutzt werden, so das Syndikat am Sonntagnachmittag. Es habe zu keinem Zeitpunkt ein Gesundheitsrisiko bestanden. 

Folgende Ortschaften waren betroffen: 

  • Betzdorf: Banzelt, Betzdorf, Berg, Mensdorf und Roodt-sur-Syre 
  • Biwer: Biwer, Brouch, Boudler, Boudlerbach, Hagelsdorf und Wecker 
  • Flaxweiler: Beyren, Buchholtz, Flaxweiler, Gostingen, Niederdonven und Oberdonven 
  • Grevenmacher: Potaschberg und Grevenmacher 
  • Manternach: Berbourg, Lellig, Manternach und Münschecker 
  • Mertert: nur die Firma Technofibre und die Aire de Wasserbillig 
  • Wormeldange: Ahn, Dreiborn, Ehnen, Kapenacker, Machtum, Wormeldange und Wormeldange-Haut    

*In einer ersten Version war zu lesen, dass die Gemeinde Rosport-Mompach ebenfalls betroffen war. Dies ist allerdings nicht der Fall.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema