Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Orange Week" 2017: Keine Macht der Gewalt gegen Frauen
Lokales 4 Min. 17.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Orange Week" 2017: Keine Macht der Gewalt gegen Frauen

Die Opfer von häuslicher Gewalt leben häufig jahrelang in Angst.

"Orange Week" 2017: Keine Macht der Gewalt gegen Frauen

Die Opfer von häuslicher Gewalt leben häufig jahrelang in Angst.
Foto: Shutterstock
Lokales 4 Min. 17.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Orange Week" 2017: Keine Macht der Gewalt gegen Frauen

Schreie, Tritte, Beschimpfungen und immer wieder Schläge; häusliche Gewalt ist die Hölle auf Erden – aber auch weiterhin ein Thema, das in der Öffentlichkeit wenig Beachtung findet. Vom 19. bis 26. November soll für die Problematik sensibilisiert werden.

(LV) - Häusliche Gewalt ist ein gesellschaftliches Phänomen, das laut einer Studie des „Luxemburg Institute of Health“ (LIH) aus dem Jahre 2015, in „jeder sozialen Gesellschaftsschicht, unabhängig vom Bildungsniveau“ vorkommt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Nicht in Worte zu fassen“
Die Istanbul-Konvention schafft verbindliche Rechtsnormen gegen Gewalt an Frauen. Marie-Josée Jacobs, erste Ministerin des 1995 neu geschaffenen Chancengleichheitsministerium, schaut zurück.
Die Caritas-Präsidentin und ehemalige CSV-Politikerin war die erste Ministerin des 1995 von Jean-Claude Juncker neu geschaffenen Chancengleichheitsministerium.
„Die Gewalt wird immer heftiger“
Femmes en Détresse-Direktorin Andrée Birnbaum fordert im Gespräch mit dem "Luxemburger Wort", vom kleinsten Alter an keine Gewalt durchgehen zu lassen. Gewalt nehme generell zu und auch immer schlimmere Formen an.
Häusliche Gewalt: Wenn zu Hause die Hölle ist
Die Anzahl der Fälle häuslicher Gewalt blieb in den vergangenen Jahren konstant. Dennoch: die Polizei wurde zu 789 Einsätzen in diesem Zusammenhang gerufen. In 256 Fällen wurde der Täter der Wohnung verwiesen. Es bleibt Handlungsbedarf.
Häusliche Gewalt: Keine Privatangelegenheit
Gewalt im häuslichen Umfeld ist keine Seltenheit. Doch oft wissen Betroffene nicht, was tun – und Zeugen haben Angst, sich einzumischen. Mit dem Ziel das Tabuthema Gewalt zu brechen, wurde am Sonntag in Oetringen ein Theaterstück aufgeführt.