Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ohne Ticket kann es teuer werden
Wer keinen gültigen Fahrschein in Bus, Bahn und Tram vorzeigen kann, riskiert 150 Euro Strafe zu bezahlen. Bis zur Einführung des Gratistransports gilt die Fahrscheinpflicht – und es wird auch weiterhin kontrolliert.

Ohne Ticket kann es teuer werden

Foto: Chris Karaba
Wer keinen gültigen Fahrschein in Bus, Bahn und Tram vorzeigen kann, riskiert 150 Euro Strafe zu bezahlen. Bis zur Einführung des Gratistransports gilt die Fahrscheinpflicht – und es wird auch weiterhin kontrolliert.
Lokales 4 Min. 04.02.2019

Ohne Ticket kann es teuer werden

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Vom 1. März 2020 an benötigt niemand mehr einen Fahrschein für die öffentlichen Transportmittel. Bis zu diesem Datum aber schon. Jedes Jahr werden in den Bussen Zehntausende Passagiere kontrolliert; im Zug geschieht dies systematisch.

150 Euro kostet es zurzeit, wenn man in Luxemburg ohne Ticket Bus, Bahn oder Tram fährt – und dabei erwischt wird ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Überstürzt
Beim Gratis-Transport konnte die Regierung es scheinbar nicht erwarten, Nägel mit Köpfen zu machen.
Ohne Fahrschein in Bus und Zug: Schwarzfahren kostet 150 Euro
Wer hierzulande ohne gültigen Fahrschein mit dem Bus oder Zug fährt, dem droht ein Bußgeld von 150 Euro. Zwar werden jeden Tag Fahrgäste ohne Ticket erwischt – betrachtet man die Gesamtzahl der Passagiere, so scheint die Schwarzfahrerquote dennoch eher gering.
Derweil in den Zügen so gut wie jeder Fahrgast sein Ticket vorzeigen muss, wird in den Bussen zwar regelmäßig, aber nicht systematisch kontrolliert.
Editorial: Auf der Schiene
In weniger als 30 Monaten soll die Tram durch die Hauptstadt rollen. Auf dem ersten Streckenabschnitt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Kirchberg. Obwohl bereits auf der Schiene, ist das Straßenbahnprojekt immer noch Aufregerthema Nummer eins.