Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Oeuvre zahlt 2019 rund 21 Millionen Euro Hilfsgelder aus
Lokales 02.07.2020

Oeuvre zahlt 2019 rund 21 Millionen Euro Hilfsgelder aus

Die öffentliche Einrichtung agiert landesweit auf mehreren Ebenen.

Oeuvre zahlt 2019 rund 21 Millionen Euro Hilfsgelder aus

Die öffentliche Einrichtung agiert landesweit auf mehreren Ebenen.
Foto: Shutterstock
Lokales 02.07.2020

Oeuvre zahlt 2019 rund 21 Millionen Euro Hilfsgelder aus

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Wenn es gemeinnützigen Organisationen an Geld fehlt, hilft die Oeuvre nationale de secours Grande-Duchesse Charlotte - und zwar mit den Einnahmen der Loterie nationale.

Wer sich ein Lotterielos kauft, hofft auf den großen Gewinn. Statistisch gesehen, stehen die Chancen dafür sehr schlecht. Eine reine Geldverschwendung ist das Kaufen solcher Lose allerdings nicht - denn die Einnahmen der Loterie nationale werden für wohltätige Zwecke genutzt. 

Die Oeuvre nationale de secours Grande-Duchesse Charlotte ist für die Verwaltung der Lotterie und deren Umsätze verantwortlich. Wie aus dem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht der Vereinigung hervorgeht, standen als 21,8 Millionen Euro der Vereinigung im vergangenen Jahr zur Verfügung. 96 Prozent dieser Gelder, 20,9 Millionen Euro, für wohltätige Zwecke investiert - 6,2 Prozent mehr als noch im Vorjahr. 

Die öffentliche Einrichtung, die ursprünglich als Ziel hatte, den Opfern des Zweiten Weltkriegs zu helfen, agiert landesweit auf fünf Ebenen: im Sozial- und Umweltbereich, aber auch kulturelle Projekte, Initiativen der Erinnerungskultur und im Sportwesen werden unterstützt. 


Euro Million vendredi 13, Luxembourg, le 12 Mars 2015. Photo: Chris Karaba
Lottospiel: Über Nacht zum Millionär
Seit rund 15 Jahren hoffen Luxemburger beim Glücksspiel Euro-Millions, an das große Geld zu kommen. Abertausende spielen wöchentlich mit.

Seit jeher gehen die meisten Gelder an den Fonds national de solidarité (7,28 Millionen Euro) und die Offices sociaux der Gemeinden (3,6 Millionen Euro). Ein Réglement grand-ducal regelt die Anteile der Einnahmen, die die Oeuvre als sogenannten Quote-Parts an diese Einrichtungen auszahlen muss.

Der zweitgrößte Anteil der Gelder geht an diverse Organisationen, die die Zuschüsse in eigene Dienste und Initiativen investieren. Zu den regelmäßig Begünstigten zählen unter anderem die Croix-Rouge, die Fondation Caritas, die Ligue médico sociale und das Comité olympique et sportif luxembourgeois (COSL). Insgesamt gingen 5,26 Millionen Euro an solche Vereinigungen. 


Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag wurde unter anderem das Programm für die Jubiläumsfeier der Oeuvre für das kommende Jahr vorgestellt.
75 Jahre Oeuvre: 400 Millionen für den guten Zweck
Die Oeuvre nationale de secours Grande-Duchesse Charlotte feiert Anfang 2020 ihr 75. Jubiläum. Seit 1945 unterstützt sie unzählige soziale Projekte in Luxemburg.

Aber auch einzelne Projekte sind im Finanzierungsprogramm der Oeuvre inbegriffen. 2019 wurden 113 Projekte mit insgesamt 4,78 Millionen Euro unterstützt. Ein Großteil der Gelder (4,2 Millionen Euro) machen sogenannte Aides ponctuelles, Startgelder für Projekte, aus. 

Aber auch die Glücksspieler gingen nicht ganz leer aus. Denn die Loterie nationale schüttete 2019 insgesamt 62 Millionen Euro an diverse Gewinner aus. Insgesamt wurden Lose in Höhe von 111 Millionen Euro verkauft.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lotto spielen zahlt sich aus
Die Leiterin der Loterie Nationale - Oeuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse - unterstützt mit 20 Millionen Euro die Bereiche Umwelt, Kultur, Sport und Soziales.
Mains