Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Öffentlicher Transport: Gratis und gefragt
Lokales 4 Min. 29.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Öffentlicher Transport: Gratis und gefragt

Bitte einsteigen: Vom 29. Februar an sind sämtliche öffentlichen Verkehrsmittel – Bus, Zug und Tram – in Luxemburg für alle Passagiere kostenfrei zugänglich.

Öffentlicher Transport: Gratis und gefragt

Bitte einsteigen: Vom 29. Februar an sind sämtliche öffentlichen Verkehrsmittel – Bus, Zug und Tram – in Luxemburg für alle Passagiere kostenfrei zugänglich.
Foto: Guy Jallay
Lokales 4 Min. 29.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Öffentlicher Transport: Gratis und gefragt

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Es ist vollbracht: Bus, Bahn und Tram sind kostenlos für alle. Mit einem Passagierzuwachs rechnen CFL und Luxtram unabhängig davon.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Öffentlicher Transport: Gratis und gefragt“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Öffentlicher Transport: Gratis und gefragt“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ob im Süden, im Norden, im Zentrum oder im Osten des Landes – seit Samstag ist der öffentliche Transport in Luxemburg kostenlos. Vier LW-Redakteure sind heute mit Bus, Zug und Tram an ihren Arbeitsplatz gefahren.
Lokales, Erster Tag der gratis öffentlichen Transporte, Luxemburg-Pfaffenthal-Kirchberg, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Noch benötigen Passagiere des öffentlichen Transports einen Fahrschein - ansonsten droht ein hohes Bußgeld. Vergangenes Jahr gingen den Kontrolleuren ein paar Tausend Schwarzfahrer ins Netz.
Wer keinen gültigen Fahrschein in Bus, Bahn und Tram vorzeigen kann, riskiert 150 Euro Strafe zu bezahlen. Bis zur Einführung des Gratistransports gilt die Fahrscheinpflicht – und es wird auch weiterhin kontrolliert.