Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Occupy for Climate: Die Demo zum Nachlesen
Lokales 24.05.2019

Occupy for Climate: Die Demo zum Nachlesen

Occupy for Climate: Die Demo zum Nachlesen

Foto: Rosa Clemente
Lokales 24.05.2019

Occupy for Climate: Die Demo zum Nachlesen

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Am Freitagnachmittag fand in der Hauptstadt eine zweite Klimademonstration unter dem Namen „Occupy for Climate“ statt. Rund 1.000 jugendliche Demonstranten blockierten die "Rout Bréck". Wir waren live vor Ort.

Mit lauten Rufen wie "What do we want? Climate justice" oder "On est plus chaud, plus chaud que le climat" haben die jungen Klimaaktivisten am Freitagnachmittag den Umzug von der Philharmonie in Richtung Pont Grande-Duchesse Charlotte begonnen. Stets begleitet von der Polizei haben sie zunächst zwei Fahrspuren auf der Avenue J.F. Kennedy, ab der Kreuzung mit dem Boulevard Konrad Adenauer dann nur noch eine Spur besetzt. 

Auf der "Rout Bréck" kam es schließlich zum Stillstand: Die Demonstranten, darunter auch einige Erwachsene und sogar Politiker, blockierten während fast zweieinhalb Stunden eine Fahrbahn der Brücke, teilten Flyer an im Schritttempo vorbeifahrenden Autos und riefen motivierende Sätze in ihre Megafons. In Kirchberg bildete sich dadurch natürlich Stau. "Bis ungefähr auf der Höhe der Coque standen die Fahrzeuge, es ging nur langsam weiter", so Carine Merens, Pressesprecherin der Polizei. 

Zohra Barthelmy, Mitglied von Youth for Climate, der Jugendbewegung, die die Demonstration organisiert hat, zieht Bilanz: "Ich bin zufrieden, niemand wurde verhaftet, es war ein friedlicher Protest. Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktion ein Zeichen gesetzt haben und dass die Politiker nun mit der Hilfe von Experten handeln, anstatt nur Diskussionsrunden zu veranstalten."

Gegen 18:15 Uhr war die Protestaktion beendet. Die jungen Aktivisten wurden von der Polizei in Richtung Kreisverkehr Schuman eskortiert.