Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nüchtern geht anders
Lokales 30.04.2018

Nüchtern geht anders

Nüchtern geht anders

Foto: Pierre Matgé
Lokales 30.04.2018

Nüchtern geht anders

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Eine völlig betrunkene Autofahrerin griff am Sonntagabend auf einem Feldweg bei Altlinster Polizisten an. Sie wurde in einer Ausnüchterungszelle untergebracht und ihr Führerschein wurde eingezogen.

Es war kurz vor Mitternacht am Sonntagabend, als eine Autofahrerin in starken Schlangenlinien zwischen Koedingen und Lintgen unterwegs war. Nachdem sie bereits gegen eine Mauer gefahren war, versuchte eine Augenzeugin sie an der Weiterfahrt zu hindern. Doch der Versuch misslang und die Zeugin verständigte die Polizei.

Polizisten konnten den Wagen schließlich auf einem Feldweg zwischen Weyer und Altlinster im Straßengraben antreffen. Die Fahrerin war zwar nur leicht verletzt, aber umso aggressiver. Einen Führerschein oder einen Personalausweis konnte sie nicht vorweisen. Wie dem Polizeibericht zu entnehmen ist, benahm die Frau sich äußerst unbeherrscht und aggressiv. Dann schlug sie auf die Beamten ein, kratzte und beschimpfte sie.

Da die Frau sich scheinbar nicht beruhigen ließ, entschlossen die Beamten, ihr Handschellen anzulegen. Im Krankenhaus, wo sie auch Pfleger und Ärztin beschimpfte und beleidigte, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Da die Frau nach Ansicht der Polizisten eine Gefahr für sich selbst darstellte, wurde sie in einer Arrestzelle untergebracht. Zudem wurde ihr ein Fahrverbot auferlegt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus dem Polizeibericht: Unfälle, Randale und kleine Fluchten
Die Polizei meldet aus den vergangenen Stunden eine Reihe von kleineren Zwischenfällen. In Kehlen musste sich ein Busfahrer am Ende der Tour gegen einen Fahrgast wehren, der sich stark angetrunken schlafen gelegt hatte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.
Wegen Alkohol am Steuer musste die Polizei mehrfach eingreifen.
Blaulicht: Perlen aus dem Polizeibericht
Eine Frau, die einem Mann eine Flasche auf dem Kopf zerschmetterte und ein betrunkener Autofahrer, der durch eine Baustelle raste und dann an seinen Wagen urinierte: Die Polizei hatte in der Nacht zum Montag wieder eine ganz spezielle Klientel.
Vor dem Bahnhofsgebäude war es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.