Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Novembermorde: Erneut lebenslänglich gefordert
Lokales 2 Min. 16.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Novembermorde: Erneut lebenslänglich gefordert

Die Leiche von Florentina E. wurde am 14. November 2016 beim Fräiheetsbam in Strassen gefunden.

Novembermorde: Erneut lebenslänglich gefordert

Die Leiche von Florentina E. wurde am 14. November 2016 beim Fräiheetsbam in Strassen gefunden.
Foto: Lex Kleren/LW-Archiv
Lokales 2 Min. 16.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Novembermorde: Erneut lebenslänglich gefordert

Wegen der Morde an einem Drogendealer und einer Prostituierten soll es für Lee K. bei einer lebenslangen Freiheitsstrafe bleiben. So die Forderung des Anklägers zum Abschluss des Berufungsverfahrens.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Novembermorde: Erneut lebenslänglich gefordert“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Novembermorde: Erneut lebenslänglich gefordert“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zum Auftakt des Berufungsprozesses um die Morde an einem Drogendealer und einer Prostituierten im November 2016 haben sich die beiden Beschuldigen jeweils die Schuld in die Schuhe geschoben.
Die Leiche von Emeka O. war am 10. November 2016 in einem Waldstück bei Leudelingen gefunden worden.
Im Prozess um die Novembermorde von 2016 hatte der Hauptangeklagte auch am Freitag das Wort. Er stritt weiter alles ab. Am Ende wurde er mit widersprüchlichen Aussagen konfrontiert.
Fotos Leichenfund Strassen, Police, Polizei, Foto Lex Kleren