Notruf: Entlastung für die Rettungskräfte
Das Centre de Gestion des Opérations soll die Rettungskräfte vor Ort entlasten.

Notruf: Entlastung für die Rettungskräfte

Foto: Marc Wilwert/LW-Archiv
Das Centre de Gestion des Opérations soll die Rettungskräfte vor Ort entlasten.
Lokales08.02.2018

Notruf: Entlastung für die Rettungskräfte

Das Centre de Gestion des Opérations soll die Rettungskräfte vor Ort entlasten. Seit dem 15. Januar läuft die Testphase.

(m.r.) - Als am 26. Januar im Bahnhofsviertel der Hauptstadt eine Wohnung in einem  fünfstöckigen Mehrfamilienhaus brannte, erhielten die Rettungskräfte vor Ort  erstmals eine neue Art von Unterstützung.

Denn seit dem 15. Januar läuft in der Notrufzentrale in Gasperich nämlich die Testphase für das Centre de Gestion des Opérations (CGO). Bei Großeinsätzen bieten die Mitarbeiter der Koordinationszelle den Rettungskräften vor Ort hauptsächlich logistische Hilfe.

Entlastung für Einsatzleiter vor Ort

So organisierten die Mitarbeiter in der CGO beim Brand im Bahnhofsviertel, unter anderem Unterbringungsmöglichkeiten für die Einwohner und informierten die Krankenhäuser und die Presse über den Vorfall. Bislang war der Einsatzleiter vor Ort nämlich dafür zuständig. Das Lagemeldezentrum soll die Rettungskräfte somit erheblich entlasten.

Das CGO wurde im Rahmen der Rettungsdienstreform geschaffen. Dem Direktor der Rettungsdienstverwaltung, Paul Schroeder, zufolge werden die Koordinationszentrale von den Einsatzkräften positiv angenommen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

112: Lebensretter im Ledersessel
Über die Rufnummer 112 erhalten Menschen in Not in ganz Europa Hilfe. 720 Mal am Tag klingelt hierzulande in der Zentrale das Telefon. Sonntag, am 11.2, ist der europäische Tag des Notrufs.
Mindestens sechs Mitarbeiter der Notrufzentrale 112 sind rund um die Uhr im Einsatz.
Im Bahnhofsviertel: Brand in Mehrfamilienhaus
Im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Rue du Fort Neipperg, ist am Freitag gegen 19.15 Uhr ein Brand ausgebrochen. Einer ersten Bilanz zufolge wurde eine Person leicht verletzt.