Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Noch ein langer Weg
Lokales 2 Min. 18.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Noch ein langer Weg

Bis Weihnachten werden die aktuellen Arbeiten abgeschlossen; danach folgt die nächste Etappe.

Noch ein langer Weg

Bis Weihnachten werden die aktuellen Arbeiten abgeschlossen; danach folgt die nächste Etappe.
Foto: Guy Jallay
Lokales 2 Min. 18.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Noch ein langer Weg

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Bis vor den Weihnachtsferien müssen die Verkehrsteilnehmer im und um den Kreisverkehr Robert Schaffner Verkehrsbeeinträchtigungen in Kauf nehmen. Im Zuge des Umbaus zum Turbo-Kreisverkehr werden dort in den nächsten Wochen zahlreiche Arbeiten durchgeführt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Noch ein langer Weg“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Noch ein langer Weg“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mehr Raum für Radfahrer
Am Mittwoch erfolgte der erste Spatenstich für die Verbreiterung der Al Bréck. In den kommenden zwei Jahren werden dort eine Busspur und ein 4,50 Meter breiter Rad- und Fußgängerweg realisiert.
3.10. Gare / Debut Chantier Passerelle / Aal Breck foto:Guy Jallay
Nach drei Jahren: Nordstraße eine Erfolgsstory
36 Jahre nach Beginn der Arbeiten wurde die 33,3 Kilometer lange Nordstraße zwischen Kirchberg und Fridhaff am 23. September 2015 offiziell in Betrieb genommen. Heute kann man sagen, dass die fertige Autobahn A 7 zur Erfolgsstory wurde.
Alternativen für Einwohner und Pendler
"Wir alle sind verantwortlich für die Mobilität", sagt der hauptstädtische Schöffe Patrick Goldschmidt, der den Einwohnern und Pendlern Alternativen zum Auto bieten will.
Radfahrer und Fußgänger auf einem Weg im Stadtpark - Photo : Pierre Matgé
Mobilität im Osten: Umsteigen leicht gemacht
Pünktlich zur Schulrentrée haben Politiker gestern eine Expresslinie zwischen Wecker und Luxemburg-Kirchberg eingeweiht. Für staugeplagte Pendler soll nächstes Jahr vieles besser werden.
Parkplätze, ein Hubschrauberlandeplatz und ein 100 Ar großer Solarpark entstehen von Oktober an auf der Schleusenwiese, direkt am Moselufer.
Vom Pont Adolphe bis zur Nordstrooss
Sie kümmern sich um neue Straßen, Radwege, Brücken sowie Tunnels. Vor 175 Jahren wurden die Ponts et chaussées gegründet. Heute sind sie gefragter denn je.
Seit 175 Jahren ist die Administration des ponts et chaussées auf den hiesigen Straßen im Einsatz.