Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nix wie weg!
Lokales 30 2 4 Min. 18.01.2015 Aus unserem online-Archiv
Reisemesse "Vakanz" eröffnet

Nix wie weg!

Lokales 30 2 4 Min. 18.01.2015 Aus unserem online-Archiv
Reisemesse "Vakanz" eröffnet

Nix wie weg!

Noch bis Sonntag können Besucher bei der "Vakanz" auf rund 14.000 Quadratmetern eine kompakte Weltreise unter den Hallendächern der „Luxexpo“ in Kirchberg machen. Der Reisekatalog zum Anfassen ist seit Freitag aufgeschlagen.

Ob Reiseveranstalter, Fluggesellschaften, Busunternehmen oder Hotelbesitzer: Über 300 Spezialisten aus der Reisebranche stehen seit Freitag 14 Uhr jedem Menschen mit Fernweh in der „Luxexpo“ in Kirchberg Rede und Antwort, dies noch bis einschließlich Sonntag 19 Uhr. Die Messe, die sich seit 24 Jahren dem Thema Urlaub verschrieben hat, findet 2015 unter einem neuen Gesamtkonzept statt. Ein Gastland wie in der Vergangenheit gibt es auf der „Vakanz 2015“ nicht mehr.

Himmel, Berge und Meer

„Alle Länder sind Gastdestinationen“, erklärt Luxexpo-Direktor Jean-Michel Collignon. Ab diesem Jahr gibt es ein neues Veranstaltungskonzept. Die Hallen 7, 8 und 9 widmen sich jeweils auf einer Animationsplattform einem unterschiedlichen Thema. Zuvor konnte jedes interessierte Land seine Kandidatur zum Hauptgastland einreichen. Das Land, das den Zuschlag bekam, war verantwortlich für den Hauptrahmen und das Programm auf der Animationsplattform. Als Ausgleich bekam das Land die Ausstellerfläche umsonst. „Die Organisation und Budgetbewilligungen wurden für die Antragsteller mit den Jahren immer anstrengender. Die praktische Umsetzung in Luxemburg in Folge komplizierter“, so Collignon weiter.

Schweizer Sorgen

Halle 9 steht unter dem Motto "Berge". Hier dürfen beispielsweise die Besucher auf einem Ski-Simulator ihr Können unter Beweis stellen und Gewinne einheimsen. Die Küche des Restaurants „Le Flocon“ passt sich dem Motto der Alpen an. In Halle 8 geht es in die Luft. In der „Airport Business Lounge“ kann man sich nach dem Einholen der Reiseangebote stärken.

Hier befindet sich auch der Stand des Schweizer Tourismusverbandes. Die Schweizer Nationalbank hat kürzlich den Franken vom Euro abgekoppelt. Der Verband zeigt sich besorgt. Ob man jetzt aber Einbußen in der Branche befürchten muss, für eine Antwort auf diese Frage sei es noch zu früh, so Angelo Brazerol von „Suisse Tourisme“. Das "Luxemburger Wort" geht am Montag ausführlicher auf das Thema ein.

Ebenfalls in Halle 8, genauer gesagt auf dem Messestand 8D11, ist das „Luxemburger Wort“ vertreten. Vorgestellt wird hier sein breites Angebot an Informationsmedien. Dieses Jahr gibt es fünf Reisen mit den Partnern ULT, Cruisopolis und Neptun Cruises zu gewinnen. Die Teilnahmecoupons aus der Vakanz-Sonderbeilage vom Freitag können am Stand abgegeben oder aber direkt vor Ort ausgefüllt werden. Auch online auf www.wort.lu kann man seine Chance auf eine Loire-Kreuzfahrt, Mittelmeerkreuzfahrt oder Rundreise nach Vietnam wagen.

Halle Nummer 7 ist dem Thema Meer und Strand gewidmet. Diese Halle beherbergt auch eine Kinderbetreuungsstätte, die zusammen mit „Young-Caritas“ eingerichtet wurde. 

Zum Ersten, zum Zweiten und...

Ersteigern Sie den nächsten Urlaub: Mehrmals am Tag werden von den Veranstaltern gestiftete Reiselose versteigert. Bei dem Spiel bekommt das niedrigste Angebot den Zuschlag. Der Erlös der Auktion kommt, wie bereits im vergangenen Jahr, karitativen Zwecken zugute. Dieses Jahr geht das gesammelte Geld an „MPG Responsibility Now!“. Auf die Frage hin, wo denn der Luxexpo-Direktor in diesem Jahr verreist, verriet Jean-Michel Collignon dem „Luxemburger Wort“, dass er von der Vielfalt des 2013er Gastlandes überwältigt und inspiriert wurde. So soll es denn zur exotischen Destination „Bali“ in Indonesien gehen.

Immer exotischer werden auch die Fernziele der luxemburgischen Bevölkerung, erklärt Collignon rückblickend auf sämtliche Auflagen der „Vakanz“. Dies habe laut den Feedbacks der Reiseveranstalter mit der doch recht zahlungskräftigen Kundschaft zu tun. Neben Kreuzfahrten, Safaris, Wellness- oder Sportreisen auf einen der fünf Kontinente der Erde kommt Luxemburg auf der „Vakanz 2015“ aber nicht zur kurz. Vertreten sind unter anderem Hoteliers und die regionalen Tourismusbüros. Sie informieren über die Vielfalt des Landes, die durchaus auch einen Urlaub in der eigenen Heimat als Alternativziel attraktiv macht. Der Segway-Parcours in Halle 7 wurde dieses Jahr vergrößert.

Face to Face

„Im Zeitalter von Internet und mobilen Applikation auf Smartphones kann eine „Vakanz“ weiterhin auftrumpfen“, betont Jean-Michel Collignon. Hier könne man sich direkt und im Gespräch, von Angesicht zu Angesicht,  mit einem der über 300 Reisespezialisten informieren lassen. Auch der Gaumen kommt auf der Messe nicht zu kurz. Viele Länder haben ihre kulinarischen Kostbarkeiten gleich mitgebracht. „Diese Sinneseindrücke kann man im Word Wide Web nicht erleben.“ Bei diversen Austellern kann man die nächste Reise direkt in den Hallen der Luxexpo buchen.

Wichtige Informationen im Überblick:

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr.

Eintritt: Fünf Euro für Erwachsene. Unter 18 Jahre ist der Eintritt frei.

Zugang: Die Expo findet in den Hallen 7, 8 und 9 statt. Es gibt zwei Eingänge, einen an der Nord-, den anderen an der Südseite.

Bus-Pendeldienst: Die Parkflächen „Place de l'Europe“, „d'Coque“ und „Konrad Adenauer“ werden kostenlos und im 15-Minuten-Takt bedient. Für die städtischen Busdienste wird zudem auf die Linien 1 und 18 verwiesen.