Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Niederländisches Königspaar zu Gast
Lokales 3 Min. 22.05.2018

Niederländisches Königspaar zu Gast

König Willem-Alexander und Königin Máxima dürfen sich auf ein umfangreiches, aber vielfältiges Programm freuen.

Niederländisches Königspaar zu Gast

König Willem-Alexander und Königin Máxima dürfen sich auf ein umfangreiches, aber vielfältiges Programm freuen.
Foto: AFP
Lokales 3 Min. 22.05.2018

Niederländisches Königspaar zu Gast

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Nicht nur ihre Geschichte, sondern auch eine enge Vertrautheit verbindet das niederländische Königspaar und die großherzogliche Familie. Am Mittwoch empfangen Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa König Willem-Alexander und Königin Máxima zur Staatsvisite.

„Neues Königspaar zur Premiere in Luxemburg“, titelte das „Luxemburger Wort“ am 25. Mai 2013, also vor fast genau fünf Jahren. Erst ein paar Wochen zuvor hatte Willem-Alexander das Amt von seiner Mutter, Königin Beatrix, übernommen. Die erste Auslandsreise führte den frisch gekrönten König und seine Gattin Máxima zu Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa nach Luxemburg. Dabei handelte es sich allerdings lediglich um einen eintägigen Antrittsbesuch. Heute kehrt das niederländische Königspaar zu seinem ersten offiziellen Staatsbesuch in Luxemburg zurück.

Die dreitägige Visite erfolgt dabei gemäß einem strikten Protokoll. So wurde ein umfassendes Programm mit diversen Besichtigungen und Zusammenkünften für die Besucher ausgearbeitet. Traditionell ist der erste Tag für protokollarische sowie politische Treffen reserviert. Am Flughafen wird das Königspaar von Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie begrüßt. Von dort aus geht es weiter zum Palast, wo König Willem-Alexander und Königin Máxima von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa empfangen werden und vor die Menschen treten.

Wer demnach einen Blick auf das niederländische Königspaar erhaschen möchte, sollte um 11.30 Uhr auf dem Krautmarkt bereitstehen. Mit etwas Glück könnte sich der König auf einen kurzen Plausch mit den Schaulustigen einlassen – eine Möglichkeit, die er sich beim letzten Besuch vor fünf Jahren jedenfalls nicht entgehen ließ.

Spaziergang über die Corniche, Gala-Dinner im Palast

Nachdem die luxemburgische und die niederländische Delegation einander gegenseitig vorgestellt wurden, begeben sich Willem-Alexander und Máxima für einen ersten Austausch mit dem großherzoglichen Paar ins Palais. Danach steht die Blumenniederlegung beim Monument national de la solidarité luxembourgeoise auf dem Programm.

Im Anschluss an das Mittagessen sind derweil Zusammenkünfte mit Kammerpräsident Mars Di Bartolomeo, Premierminister Xavier Bettel und Außenminister Jean Asselborn geplant, bevor Stadtbürgermeisterin Lydie Polfer den hohen Besuch zu einer Séance académique im hauptstädtischen Rathaus empfängt.

Den Abschluss des Tages bildet ein Spaziergang über die Corniche. Abends laden Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa dann zum feierlichen Galadinner im Palast.

Besichtigungen in Belval und Vianden

Der zweite Tag einer Staatsvisite führt die Besucher in der Regel zu diversen Besichtigungen quer durch das Land. So auch am Donnerstag, wo König Willem-Alexander und Königin Máxima zunächst in den Süden des Landes, nach Belval, aufbrechen. Dort werden sie sich zunächst ein Bild von dem doch recht extravaganten städtebaulichen Projekt auf dem einstigen Industrieareal machen. Übrigens hatte auch Königin Beatrix bei ihrer letzten Staatsvisite im Jahr 2012 Belval besucht.

Zwar konnte Königin Beatrix damals bereits das zur Universität Luxemburg gehörende Luxembourg Centre for Systems Biomedicine besichtigen; nicht aber den Unicampus, der erst später eröffnete. Von Letzterem dürfen sich nun aber ihre Nachfolger Willem-Alexander und Máxima ein Bild machen. Sie bekommen vorab Erklärungen zum neuen Learning Centre und erkunden die Maison du savoir.

Anschließend geht es für das Königspaar in den Norden des Landes, nach Vianden. Im Schloss werden die Gäste der Eröffnung einer ganz besonderen Ausstellung beiwohnen: „Relations: The Nassaus and Luxembourg“ erzählt die Geschichte und enge Verbundenheit der beiden Nassau-Dynastien, Oranien-Nassau und Nassau-Weilburg.

Treffen mit der niederländischen Gemeinschaft

Zurück in der Hauptstadt nehmen Willem-Alexander und Máxima schließlich an der abschließenden Diskussion zu einem Seminar über Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft in der Chambre de Commerce teil.

Am Freitag, dem dritten und letzten Tag der Staatsvisite, sind weitere Besichtigungen, dies bei der Gesellschaft Neobuild in Bettemburg sowie beim CFL Multimodal, geplant. Den Abschluss des Besuchs bildet eine Zusammenkunft mit der niederländischen Gemeinschaft in Luxemburg.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Willem-Alexander und Máxima sagen auf Wiedersehen
Am dritten Tag der Staatsvisite führte es König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande zu Neobuild und zum Logistikhub CFL Multimodal. Auch ein Treffen mit der niederländischen Gemeinschaft stand auf dem Programm.
Ein Königspaar erkundet das Land
Am zweiten Tag der Staatsvisite ging es für König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande einmal quer durch das Großherzogtum. Erster Termin war am Donnerstagmorgen in Belval.
Staatsbesuch Niederlande - Empfang LLMM zu Ehren von LLAARR, Philharmonie, Foto Lex Kleren
Ein Wiedersehen in Luxemburg
Am Mittwoch wird das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima zu seiner ersten offiziellen Staatsvisite erwartet. Wirtschaftliche Aspekte spielen dabei eine besondere Rolle.
König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande kamen bereits 2013 zum Antrittsbesuch nach Luxemburg.