Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neues Polizeikommissariat in Esch, eher als geplant
Lokales 2 Min. 17.03.2021 Aus unserem online-Archiv

Neues Polizeikommissariat in Esch, eher als geplant

Das regionale Polizeikommissariat wird in Raemerich, statt wie bisher geplant am Boulevard Aloyse Meyer entstehen. Das gesamte Areal beim bekannten Kreisverkehr wird neu gestaltet.

Neues Polizeikommissariat in Esch, eher als geplant

Das regionale Polizeikommissariat wird in Raemerich, statt wie bisher geplant am Boulevard Aloyse Meyer entstehen. Das gesamte Areal beim bekannten Kreisverkehr wird neu gestaltet.
Foto: Guy Jallay
Lokales 2 Min. 17.03.2021 Aus unserem online-Archiv

Neues Polizeikommissariat in Esch, eher als geplant

Luc EWEN
Luc EWEN
Minister François Bausch und Henri Kox geben Antworten zum Bau der neuen CGDIS-Kaserne und des Polizeikommissariats in Esch.

Das Grundstück am Boulevard Aloyse Meyer vor dem ehemaligen Arbed-Werk kann auch trotz der geplanten Trambahn problemlos bebaut werden. Das geht aus einer gemeinsamen Antwort der Minister François Bausch und Henri Kox (beide Déi Gréng) auf eine parlamentarische Frage des Abgeordneten Marc Goergen (Piratepartei) hervor. 

„Die künftige Tramstrecke verläuft über eine Ecke des Areals, auf der sich aktuell der Parkplatz Aloyse Meyer befindet und fährt dabei über eine Hauptachse, die im aktuellen Masterplan das Areal Esch-Schifflingen an das Viertel Lallingen anbinden soll.“ Von den knapp zwei Hektar des Parkplatzes seien durch diese Achse nur 0,3 Hektar betroffen, weshalb es ohne Problem möglich bleibe, das Areal zu bebauen, so die Minister auf die Frage des Abgeordneten. Der hatte sich allerdings auch erkundigt, ob die Entscheidung, die Tramstrecke hier zu bauen, mit den lokalen Vertretern der Kommissariate abgesprochen war. Die Antwort hierauf bleiben die Minister schuldig.

 Am 29. Januar hatte das LW berichtet, dass der seit Langem geplante Bau einer gemeinsamen Kaserne für CGDIS und Polizei an dieser Stelle infrage gestellt sei. „Auf diesem Gelände, über das in Zukunft auch die Trambahn fahren wird, sind die eventuellen Platzverhältnisse doch nicht optimal, sodass zusätzlich noch nach einem alternativen Standort gesucht wird für einen dieser Dienste“, hatte die Verwaltung Bâtiments publics damals auf eine LW-Anfrage geantwortet. 

Kommissariat Esch-Gare bleibt 


Lok  , Esch , geplanter Stadort für Polizei Esch und CGDIS bei Rd Point Raemerich , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Esch: Aus für gemeinsame Polizei- und CGDIS-Kaserne
Minister François Bausch kündigt den Bau eines regionalen Polizeikommissariats in Raemerich an. Nur die CGDIS-Kaserne wird am Boulevard Meyer entstehen.

Am 1. Februar reagierte François Bausch im LW und gab bekannt, dass das Polizeikommissariat nun nahe Raemerich entstehen werde. Lediglich die neue CGDIS-Kaserne werde am Boulevard Meyer gebaut. Dies bestätigen beide Minister nun auch in der Antwort an Marc Goergen. Auf dessen Frage nach den Auswirkungen der neuen Sachlage auf den Zeitplan antworten sie, dieser werde nicht negativ beeinflusst. Es sei sogar möglich, dass es, zumindest was das Kommissariat angeht, nun schneller vorangehen könnte. Dies, weil das Gelände in Raemerich bereits passend im Flächennutzungsplan klassiert ist und nicht umklassiert werden müsste. 

Die Minister fügen hinzu, dass die Studien zum Areal am Kreisverkehr Raemerich nun beginnen. Sowohl die Polizei- als auch die Rettungskräfte können an ihren jetzigen Standorten bleiben, bis die jeweiligen Neubauten fertiggestellt sind. Das Kommissariat am Boulevard J.F. Kennedy werde darüber hinaus auch nach der Fertigstellung des neuen Gebäudes in Raemerich bestehen bleiben. Die aktuellen Kommissariate von Monnerich und Schifflingen gehören nicht mehr zum Projekt des neuen Kommissariats.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach Belval kommt Esch-Schifflingen. Die Entscheidung für die Entwicklung der Brache ist getroffen. Nun werden erste Ideen bekannt. Ein erster Masterplan-Entwurf liegt dem "Luxemburger Wort" vor.
Lokales,Besichtigung des Arcelorgeländes von Esch/Schifflingen.Stahlwerk, Schmelz,Friche,Arbed. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Minister François Bausch stellte am Montag die Auswirkungen des Mobilitätskorridors für Leudelingen, Monnerich, Reckingen, Belval und Beles vor.
online.fr, Tram, neue leistungsfähige Tramverbindung, Tramschienen, nouveau tracé , rue Emile Reuter Richtung Stäreplaz  Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort