Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neues Jahr, neuer Vorstand
Lokales 2 Min. 26.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Generalversammlung der ACEL

Neues Jahr, neuer Vorstand

Pol Lutgen ist neuer Präsident der ACEL.
Generalversammlung der ACEL

Neues Jahr, neuer Vorstand

Pol Lutgen ist neuer Präsident der ACEL.
Foto: Anouk Antony
Lokales 2 Min. 26.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Generalversammlung der ACEL

Neues Jahr, neuer Vorstand

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Auf der Generalversammlung der ACEL wurde nicht nur auf 2017 zurückgeblickt, sondern auch das neue Jahr vorgestellt. Als neuer Präsident wird Pol Lutgen die Geschicke der Vereinigung leiten.

(lea) - Trotz Katergefahr nach dem traditionellen Weihnachtsball der Züricher Studenten am ersten Weihnachtstag hatten sich die Vertreter der verschiedenen Studentenzirkel am Dienstag zur Generalversammlung ihres Dachverbandes zusammengefunden. Die Association des Cercles d'Etudiants Luxembourgeois (ACEL) lud in die Universität in Belval ein.

Rückblick auf das Jahr 2017

Aus Sicht der ACEL war 2017 ein ereignisreiches Jahr. So gelang es der Vereinigung, allen Studenten Zugang zum kostenlosen öffentlichen Transport zu ermöglichen. Außerdem verkündeten die Vorstandsmitglieder das Inkrafttreten eines neuen Praktikumsgesetzes in der neuen Legislaturperiode. Dieses soll sowohl den Unternehmen als auch den Praktikumssuchenden den Austausch erleichtern. Einige Projekte gilt es hingegen, im kommenden Jahr noch anzugehen oder abzuschließen. Es handelt sich zum Beispiel um die Wohnungssteuer, die Studenten in verschiedenen Ländern ins Budget schlagen.

Großer Beliebtheit bei den Studenten haben sich wieder Veranstaltungen erfreut wie der Studentebal, der jedes Jahr im Sommer stattfindet, aber auch das Tournoi de Noël, während dessen sich in den Weihnachtsferien die verschiedenen Studentenzirkel in gleich mehreren Sportarten messen.

Änderungen für das neue Jahr

Die Réunion européenne des étudiants luxembourgeois (REEL) wird im kommenden Jahr vom 20. bis 23. September in Brüssel stattfinden. Das Treffen wird unter dem Motto: „Digitale Arbeit, und ein digitaler Student?“ stehen. Nach einem anekdotenreichen Rückblick auf das REEL-Wochenende, das in diesem Jahr in Köln/Bonn abgehalten worden war, wurde auch bereits ein provisorisches Programm für Brüssel vorgestellt.

Mit dabei werden dann Studenten aus fast 50 Vereinigungen sein. Denn die ACEL hat in diesem Jahr erneut Nachwuchs bekommen, dies in Form der Studentenzirkeln aus Hamburg (LSHH) und Aberdeen (LSA) sowie der BTS-Studenten aus Luxemburg (CBS).

Ein neuer Präsident

Auch der 14-köpfige Vorstand wurde teilweise erneuert. Neu besetzt wurde der Präsidentenposten. Der Vorsitzende Pol Lutgen gehört dem Komitee bereits seit drei Jahren an und war im vergangenen Jahr Vizepräsident. Er studiert Management in Fribourg (CH) und stellt sich gerne der neuen Herausforderung. „Mich hat es gereizt, Präsident zu werden, um das Leben der Studenten noch weiter zu vereinfachen und die luxemburgischen Studenten auch nach außen gut zu vertreten.“

Der scheidende Präsident Charel Müller nannte seinen Nachfolger liebevoll „Mädchen für alles“ und dankte ihm und den anderen Vorstandsmitgliedern für ihre engagierte Arbeit. Weiter sprach er der neuen, bunten Truppe Mut zu und betonte, dass die Situation vor einem Jahr bei seinem Amtsbeginn ähnlich gewesen sei. „Wir haben angefangen als eine Gruppe Bekannte und hören jetzt auf, als gute Freunde.“

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Spätestens am zweiten Weihnachtstag ist für viele Studenten Schluss mit Familienbesuchen. Denn dann findet die Generalversammlung der Association des cercles d'étudiants luxembourgeois statt.
Sven Bettendorf wird in den kommenden Monaten die Geschicke der ACEL leiten.
Bereits zum dritten Mal fand der traditionelle Zürcher Bal in den Hallen der Luxexpo in Kirchberg statt. Wir zeigen Ihnen, wer am Abend des ersten Weihnachtstages bei der 57. Ausgabe des Events in edlem Zwirn das Tanzbein schwang.
"Zürcher Bal 2017" in der Luxexpo auf Kirchberg. (Foto: Alain Piron)
Anliegen der ACEL
Die Wahl des richtigen Fachs ist für angehende Studenten keine leichte. Die ACEL steht bei der Orientierung zur Seite. Die Vereinigung setzt sich u.a. auch dafür ein, dass Studenten leichter einen Praktikumsplatz finden.
Intern, Mentor, Praktikum, Inkubator, Unterstützung
Luxemburger Studierende
Dank großzügiger Studienbeihilfen und -kredite ist es für junge Luxemburger möglich, nahezu jedem Studienwunsch nachzugehen. Die neuesten Zahlen zeigen, dass Universitäten in Deutschland weiterhin klar im Trend liegen.
Die Universität Luxemburg ist weiterhin attraktiv für junge Luxemburger – allerdings stehen vor allem deutsche Universitäten, aber auch der Standort Brüssel hoch im Kurs.