Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neuen Buslinien in der Hauptstadt: Fahrplan kommt ins Rollen
Der Fahrplan mit den neuen Linien sieht für einige Menschen eher unübersichtlich aus. Doch bei Fragen und 
Unklarheiten stehen hilfsbereite Mitarbeiter der Stadt Luxemburg Rede und Antwort.

Neuen Buslinien in der Hauptstadt: Fahrplan kommt ins Rollen

Foto: Pierre Matgé
Der Fahrplan mit den neuen Linien sieht für einige Menschen eher unübersichtlich aus. Doch bei Fragen und 
Unklarheiten stehen hilfsbereite Mitarbeiter der Stadt Luxemburg Rede und Antwort.
Lokales 4 2 Min. 03.06.2015

Neuen Buslinien in der Hauptstadt: Fahrplan kommt ins Rollen

Am Montag trat der neue Busfahrplan der hauptstädtischen Linien in Kraft. Die Bilanz der ersten Tage mit den neuen Buslinien ist gemischt.

(dhay) - Am Montag trat der neue Busfahrplan der hauptstädtischen Linien in Kraft. Durch den Wegfall des Busbahnhofs „Aldringen“ wurde eine ganze Reihe von Änderungen vorgenommen. Die Bilanz der ersten Tage mit den neuen Buslinien ist gemischt.

Die im Vorfeld groß angekündigten Änderungen im Busverkehr in der Hauptstadt sind am Montag in Kraft getreten. An einigen der 30 Linien hat sich fast nichts geändert, manche sind kürzer geworden, andere länger oder fahren ganz neue Haltestellen an.

Doch wie verhält sich das neue System in der Praxis? Und wie wirkt es sich auf die Fahrgäste aus? Die Meinungen der Buspassagiere gehen stark auseinander ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein neuer Auftrag für die Stäreplaz
Mit dem Pôle d'échange Stäreplaz wird am Montag die dritte von insgesamt neun Umsteigeplattformen, die entlang der Tramstrecke zwischen Findel und Cloche d'Or entstehen, in Betrieb genommen.
Auf der Stäreplaz können RGTR-Passagiere auf die Tram Richtung Kirchberg sowie auf städtische Buslinien in Richtung Hauptbahnhof umsteigen. Bis 2020 soll die Straßenbahn von dort aus auch bis zu Gare centrale fahren.
Aus dem Bus in die Tram
Nutzer des öffentlichen Verkehrs werden sich in den kommenden Wochen umstellen müssen. Ab dem 17. September wird es bei einigen RGTR-Bussen zu einem veränderten Fahrplan kommen, gefolgt im Oktober von denen der Stadt Luxemburg.
Nei Bushaltestelle op der Staerplatz - Photo : Pierre Matgé