Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue Straße ab März 2017
Lokales 2 Min. 23.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Mülldeponie Monnerich

Neue Straße ab März 2017

Der neue Straßenverlauf wird einen Bogen um die alte, mit Bauschutt bedeckte Straße machen.
Mülldeponie Monnerich

Neue Straße ab März 2017

Der neue Straßenverlauf wird einen Bogen um die alte, mit Bauschutt bedeckte Straße machen.
Grafik: Ministère due Développement durable et des Infrastructures
Lokales 2 Min. 23.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Mülldeponie Monnerich

Neue Straße ab März 2017

Die seit dem Erdrutsch vor anderthalb Jahren gesperrte Straße zwischen Monnerich und Esch, soll im März 2017 neu eröffnet werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich im März 2016 beginnen.

(L.E./na) - Die neue Straße zwischen Monnerich und Esch/Alzette wird vermutlich im März 2017 fertiggestellt sein. Das war am Freitagmorgen im Rahmen einer Pressekonferenz in Monnerich zu erfahren.

Die Arbeiten sollen im März 2016 beginnen und 220 Arbeitstage dauern. Am 25. November wird die diesbezügliche Ausschreibung eröffnet, der "avis d'adjudication" soll am kommenden Mittwoch veröffentlicht werden.

Höhe der Kosten noch unklar

Die Höhe der Kosten für den Staat sei derzeit noch nicht klar, so Minister François Bausch. Dies hänge vom Resultat der Ausschreibung ab. Der provisorische Kostenvoranschlag sieht 2 Millionen Euro für die Straße vor. Hinzu kommen 400.000 Euro für Bohrungen. Diese Arbeiten werden ebenfalls demnächst ausgeschrieben und sollen dazu dienen, den Verlauf des Unterflächenwassers zu erkunden.

Seitdem sich nach einem Kantenbruch in den Abendstunden des 13. März 2014 Teile der Bauschuttdeponie in Monnerich in Bewegung gesetzt hatten, ist der CR 106 zwischen Esch/Alzette und Monnerich gesperrt.

Luftaufnahme vom 19. Oktober 2014. Im Vordergrund zu erkennen, der überschüttete CR 106.
Luftaufnahme vom 19. Oktober 2014. Im Vordergrund zu erkennen, der überschüttete CR 106.
Archivbild: Guy Jallay

Mehr zum Thema:

Nach dem Erdrutsch: Neue Straße zwischen Monnerich und Esch

Ein Jahr danach: Bildergalerie vom 13. März 2015

"Es war ein Kantenbruch, kein Erdrutsch"

Bauschuttdeponie: Erdmassen rutschen erneut

Jean-Frank Wagner: "Nun muss oben massiv abgebaut werden"

Erdmassen offenbar stabilisiert (Bildergalerie)

und:

Kleiner Aprilscherz am Rande (mit Video)


Dieses Bild bietet sich derzeit den Autofahrern, die den alten CR 106 von Esch/Alzette aus Richtung Monnerich einschlagen wollten am Stadtausgang der Minettmetropole.
Dieses Bild bietet sich derzeit den Autofahrern, die den alten CR 106 von Esch/Alzette aus Richtung Monnerich einschlagen wollten am Stadtausgang der Minettmetropole.
Foto. Guy Jallay



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vier Jahre nach dem Erdrutsch kommt Bewegung in die Akte Monnericher Bauschuttdeponie. In den kommenden Tagen wird der Umweltbehörde ein Sanierungskonzept vorliegen. Dieses sieht unter anderem eine Umgestaltung des Deponiekörpers vor.
13.3. Monnerich / Vier Jahre nach dem Rutsch der Bauschuttdeponie Um Monekeler / Bauschuttdeponie und neue Strasse Foto:Guy Jallay
Monnericher Bauschuttdeponie
Auch in Monnerich hatte man sich zum Jahreswechsel einen guten Rutsch gewünscht. Wahrscheinlich war damit aber nicht die Bodenbewegung gemeint, die am Samstag oberhalb der Bauschuttdeponie stattgefunden hat. Hierzu gibt das Umweltministerium Entwarnung.
Über drei Jahre lang war die Strecke zwischen Esch und Monnerich wegen des Erdrutsches an der Bauschuttdeponie gesperrt. Von Montag an wird die neue Straße in Betrieb genommen. Doch manche Fragen bleiben.
CR 106 route d'Esch a Mondercange - Photo : Pierre Matgé
Zwei Jahre nach dem Erdrutsch in Monnerich
In der Nacht zum Montag jährt sich zum zweiten Mal der Erdrutsch an der Deponie. Zeit, zurück zu blicken und nach vorn zu schauen. Viele fragen sich, wann die verschüttete Straße wieder eröffnen wird. Der Baubeginn der neuen Trasse steht unmittelbar bevor.
Noch ist die Straße von Monnerich nach Esch/Alzette verschüttet, wie dieses Bild vom 13. März 2016 zeigt. Doch noch in diesem Monat, spätestens aber Anfangs April, soll der Bau der neuen Straße beginnen.
Anderthalb Jahre nach dem gewaltigen Erdrutsch auf der Bauschuttdeponie in Monnerich soll die Verbindungsstraße zwischen Esch und Monnerich jetzt erneuert werden.
Der CR 106 zwischen Esch und Monnerich war durch den Erdrutsch komplett zerstört worden.