Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue Radaranlage am Findel - Flugverkehr beeinträchtigt
Lokales 05.06.2019 Aus unserem online-Archiv

Neue Radaranlage am Findel - Flugverkehr beeinträchtigt

Der Einbau der neuen Radartechnik ist mit vier Wochen eingeplant.

Neue Radaranlage am Findel - Flugverkehr beeinträchtigt

Der Einbau der neuen Radartechnik ist mit vier Wochen eingeplant.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 05.06.2019 Aus unserem online-Archiv

Neue Radaranlage am Findel - Flugverkehr beeinträchtigt

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Die Installation dauert inklusive Tests vier Wochen. Die Luxair rechnet mit Verzögerungen.

Wer ab der kommenden Woche vom Flughafen Findel aus fliegen will, sollte mit Verzögerungen rechnen: Ab dem kommenden Samstag, 8. Juni, wird am Findel eine neue Radaranlage in den Tower eingebaut.

Die Arbeiten inklusive Tests werden insgesmt vier Wochen, also bis zum 7. Juli, andauern. Wie die Flugsicherungsverwaltung ANA mitteilt, werden in dieser Zeit ebenfalls sämtliche Luftüberwachungs-Softwares erneuert. Aus diesen Gründen sei möglicherweise mit Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen.

Auch das Abfertigen von Flugzeugen wird in dieser Transitionsphase beeinträchtigt und beschränkt sein, sowohl für Landungen, bei denen sich Piloten auf ihre Instrumente verlassen, als auch bei Landungen auf Sicht.

Laut der Flugsicherungsverwaltung ANA könnte die Dauer der Arbeiten am neuen Radar-System allerdings auch nach vorne angepasst werden, sollten die Tests gut voranschreiten und das Tower-Personal sich rasch an die neuen Systeme gewöhnen.

Wie die luxemburgische Fluggesellschaft Luxair mitteilt, sei man sich der Situation bewusst und darauf vorbereitet. Man würde alles daran setzen, die Auswirkungen auf die Passagiere möglichst minimal zu halten. Selbst wenn Luxair-Flüge umgeleitet werden müssten, würden Kunden bestmöglich betreut werden. In der Regel würden Luxair-Kunden, deren Flug umgeleitet werden muss, am Flughafen Hahn landen.  

Auf Twitter rät die Fluggesellschaft Luxair Passagieren, sich kurz vor dem Abflug über mögliche Änderungen der Flugpläne auf ihrer Website zu informieren. 


Die Luxemburger Airline Luxair hat in den vergangenen Jahren einen riesigen Veränderungsprozess durchgemacht.
Wie günstig ist Fliegen?
Billig-Airlines haben den Verbrauchern in den vergangenen Jahren viel Freude bereitet, den etablierten Fluggesellschaften machten sie vor allem Sorgen. Doch die Zeit der ganz billigen Flugtickets scheint zu Ende zu gehen.

Luxair-Sprecher Joe Schroeder präzisiert auf Anfrage: "Wir können tatsächlich nicht genau sagen, inwiefern sich die Arbeiten auf unsere Flüge auswirken werden. Aber es wird ziemlich sicher zu Verspätungen, eventuell auch zu Umleitungen kommen. Während der Arbeiten können Flüge nunmal nicht so bearbeitet werden, wie das normalerweise der Fall ist." 

Wer einen Luxair-Flug gebucht habe, solle sich daher zeitnah auf den bekannten Kanälen informieren. "Wir haben keinen Einfluss darauf, was genau passiert. Aber wir halten unsere Kunden auf dem Laufenden", verspricht Schroeder.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Buchungsrückgänge, Flugstornierungen - wie viele andere Fluggesellschaften muss auch die nationale Airline mit den Folgen des Corona-Virus kämpfen. Am heutigen Montag fallen vier Luxair-Verbindungen aus.
Am heutigen Montag fallen drei Luxair-Verbindungen zwischen Luxemburg und Milan-Malpensa aus.
Nach Attentat auf Atatürk-Flughafen
Nach dem Attentat auf den Flughafen in Istanbul nimmt Turkish Airlines ihre Flüge zwischen Luxemburg und Istanbul ab Donnerstag wieder auf. Türkei-Buchungen gingen inzwischen drastisch zurück.
Die Türkei, das Boomland am Bosporus, wird bald per Flugzeug von Luxemburg aus zu erreichen sein.