Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue "Entrée en ville": Großbaustelle am Differdinger Stadteingang
Lokales 3 Min. 09.12.2016
Exklusiv für Abonnenten

Neue "Entrée en ville": Großbaustelle am Differdinger Stadteingang

Der Kreisverkehr am Differdinger Stadteingang wird einer Ampelkreuzung weichen.

Neue "Entrée en ville": Großbaustelle am Differdinger Stadteingang

Der Kreisverkehr am Differdinger Stadteingang wird einer Ampelkreuzung weichen.
Foto: Claude Piscitelli
Lokales 3 Min. 09.12.2016
Exklusiv für Abonnenten

Neue "Entrée en ville": Großbaustelle am Differdinger Stadteingang

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Autofahrer in Differdingen müssen sich auf Komplikationen einstellen. Acht Monate lang stehen in der Rue Emile Mark Arbeiten bevor. Dies im Rahmen der Neugestaltung der „Entrée en ville“.

(na) - „Ich werde immer wieder gefragt: ‚Wie soll eine Ampelkreuzung den Verkehr besser regeln als ein Kreisverkehr?‘“, erzählt der Differdinger Schöffe Erny Muller wenn er auf die Neugestaltung des Differdinger Stadteingangs („Entrée en ville“) angesprochen wird.

"Intelligente" Ampeln

Geplant ist tatsächlich seit längerem, den Kreisverkehr bei der Villa Hadir durch eine Ampelanlage zu ersetzen. „Simulationen haben gezeigt, dass die Ampelkreuzung die bessere Lösung ist“, argumentiert Muller.

Doch handle es sich nicht um eine gewöhnliche Ampelanlage ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Baustelle in Hesperingen: Geduldsprobe bis Ende September
Auf eine herbe Geduldsprobe stellt eine Baustelle Autofahrer seit Wochen in der Rue de Gasperich in Hesperingen. In den vergangenen Tagen hat sich die Situation durch eine rote Ampel deutlich zugespitzt: So braucht es schon mal mehr als 35 Minuten für die fünf Kilometer lange Abfahrt von der Cloche d'Or über Howald nach Hesperingen.
Die provisorischen Verkehrsampeln stellen Autofahrer auf eine herbe Geduldsprobe.