Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nationales Fundbüro der Polizei: Rasenmäher und Zahnprothesen
Eugène Reiff und Jean-Claude Reding haben alle Hände voll zu tun.

Nationales Fundbüro der Polizei: Rasenmäher und Zahnprothesen

Foto: Lex Kleren
Eugène Reiff und Jean-Claude Reding haben alle Hände voll zu tun.
Lokales 7 3 Min. 01.12.2015

Nationales Fundbüro der Polizei: Rasenmäher und Zahnprothesen

Eine wahre Schatztruhe ist das nationale Fundbüro der Polizei auf Findel. Fast alle landesweit gefundenen Objekte werden hier aufbewahrt, darunter so manches Fundstück von hohem Wert und auch Kuriositäten.

Von Rita Ruppert

Rund 1 500 Fundstücke lagern derzeit beim nationalen Fundbüro der Polizei auf Findel. Täglich werden landesweit an die 100 Objekte in Bussen, Zügen und am Flughafen Findel gefunden. Die Rückgabequote liegt bei 60 Prozent, ein Umstand, der auf die Hartnäckigkeit der beiden Angestellten des Fundbüros zurückzuführen ist. Sie verstehen ihre Arbeit als Dienst am Kunden.

„Es gibt mehr ehrliche Menschen, als man denkt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Ort, an dem nichts verloren geht
Jedes Jahr landen rund 25.000 verlorene Gegenstände im Fundbüro der Polizei. Etwa 19.000 können dem rechtmäßigen Besitzer erstattet werden, die restlichen werden an Bedürftige weitergegeben, versteigert oder zerstört.
Wie Nico Richard erklärt, werden Rucksäcke, Taschen und Koffer geöffnet, um sicherzustellen, dass weder ein gefährlicher noch ein verderblicher Gegenstand aufbewahrt wird.