Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nächstes Unigebäude vor Fertigstellung
Lokales 8 24.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
"Maison du Nombre"

Nächstes Unigebäude vor Fertigstellung

Der Umzug in das "Maison du Nombre" ist für Anfang 2017 vorgesehen.
"Maison du Nombre"

Nächstes Unigebäude vor Fertigstellung

Der Umzug in das "Maison du Nombre" ist für Anfang 2017 vorgesehen.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 8 24.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
"Maison du Nombre"

Nächstes Unigebäude vor Fertigstellung

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Der Umzug in das „Maison du Nombre“ für Anfang Januar vorgesehen. Hier dürfen Forscher an die Wand schreiben.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Nächstes Unigebäude vor Fertigstellung“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vergangenes Jahr bezogen die ersten Studenten den Campus Belval, nun wird ihre Zahl auf 3000 klettern. Blieben die Kinderkrankheiten im ersten Uni-Jahr nicht aus, dürften manche mittlerweile auskuriert sein.
Illustrations université esch belval maison des arts, maison du nombre ,habitations étudiants luxembourg le 07.09.2016 Photo christophe Olinger
Neben Belval soll es in Zukunft nur noch einen weiteren Uni-Standort geben – und zwar in Kirchberg. Der dortige Campus wird bis 2023 rundum erneuert. Der Standort Limpertsberg wird hingegen aufgegeben.
Die aus dem Jahr 1976 stammenden Gebäude in Kirchberg werden voraussichtlich 2020 abgerissen. Anschließend wird ein neuer Uni-Campus errichtet. Hier sollen die Fakultät für Rechtswissenschaften, Ökonomie und Finanzen, die Luxembourg School of Finance, das SnT – Interdisciplinary Centre for Security, Reliability and Trust, die Luxembourg Business Academy und das Max Planck Institut angesiedelt werden.
Die Universität wird nun einen Großteil der "Maison du Savoir" in Belval selber verwalten dürfen. Zuvor hatte die Uni sich über mangelnden Spielraum in den eigenen vier Wänden beklagt.
campus UNI.LU - maison du nombre - maison du savoir - Belval - 21.04.2016 - © claude piscitelli
Dass die Beziehungen zwischen Universität und Fonds Belval nicht die besten seien, streitet Uniprofessor Markus Hesse nicht ab. Hinter diesem Problem verbirgt sich noch ein Weiteres: In Belval werde zu dicht und zu groß gebaut.
7.5.2016 Luxembourg, Esch, nuit de la culture , Esch belval ,hauts fourneaux  photo Anouk Antony
„Centre régional de recherche archéologique“ in Dalheim
Es soll eine Anlaufstelle für Einheimische, Touristen und Archäologen werden: Das Haus Simon-Calteux in Dalheim birgt zahlreiche Schätze aus der Römerzeit.
 Das Gebäude des neuen Forschungszentrums wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts errichtet.