Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Zugunfall in Bettemburg: Zugverkehr läuft wieder
Die meisten Züge zwischen Metz und Luxemburg fuhren am Montag wieder nach Fahrplan.

Nach Zugunfall in Bettemburg: Zugverkehr läuft wieder

Foto: Joaquim VALENTE
Die meisten Züge zwischen Metz und Luxemburg fuhren am Montag wieder nach Fahrplan.
Lokales 27.02.2017

Nach Zugunfall in Bettemburg: Zugverkehr läuft wieder

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Der Zugverkehr zwischen Metz und Luxemburg hat sich wieder weitestgehend normalisiert. Die Justiz arbeitet unterdessen intensiv an der Unfalluntersuchung.

(jag) - Zwei Wochen nach dem Zugunfall in Bettemburg rollt der Zugverkehr fast wieder normal. Die französische SNCF meldete 44 von insgesamt 56 geplanten Züge zwischen Metz und Luxemburg. Die französische Eisebahnergewerkschaften wollten nach dem Unfall Erklärungen zur Ursache. Nachdem CFL und SNCF garantieren konnten, dass der Betrieb sicher ist, lenkten die Gewerkschaften ein. Die gesamte letzte Woche über hatte die CFL die Linie im Alleingang bedient.

Der beigeordnete Direktor der SNCF Jacques Weill erklärte französischen Medien gegenüber, dass man die Kunden kommerziell entschädigen wolle. In vergleichbaren Fällen wurden zum Beispiel Monatskarten verbilligt angeboten.

Der Schweizer Experte, der im Auftrag der Justiz die Umstände des Unfall klären soll, wird sich an diesem Montag mit dem zuständigen Untersuchugsrichter besprechen. Er soll noch im Laufe dieser Woche einen Abschlussbericht erstellen. Der Untersuchungsrichter wird dann entscheiden, wann diese Informationen veröffentlicht werden. 

 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema