Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Waldbrand im Norden des Landes: Reform greift
Lokales 24 2 Min. 06.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Nach Waldbrand im Norden des Landes: Reform greift

Da Brandnester sich durch Trockenheit und Wind erneut entzünden 
könnten, waren während des gesamten Wochenendes Feuerwehrkräfte vor Ort, um schnellstmöglich reagieren zu können.

Nach Waldbrand im Norden des Landes: Reform greift

Da Brandnester sich durch Trockenheit und Wind erneut entzünden 
könnten, waren während des gesamten Wochenendes Feuerwehrkräfte vor Ort, um schnellstmöglich reagieren zu können.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 24 2 Min. 06.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Nach Waldbrand im Norden des Landes: Reform greift

Sandra SCHMIT
Sandra SCHMIT
Beim Einsatz zwischen Schlindermanderscheid und Consthum soll sich am Wochenende die neue Führungsstruktur des großherzoglichen Feuerwehr- und Rettungsdienstes bewährt haben.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Nach Waldbrand im Norden des Landes: Reform greift“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Brand am Samstag
Ein Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen forderte hohen Materialschaden.
Die Feuerwehren mussten mehrmals ausrücken.
Zwei Wochen sind seit dem Großbrand bei Schlindermanderscheid vergangen. Noch ist nicht gewusst, wie es dazu kommen konnte. Derweil zeigt sich vor Ort, wie groß der entstandene Schaden ist.
Bis sich Wald und Flur von den Flammen erholt haben, wird noch viel Zeit vergehen. Derzeit gleichen die rund zehn Hektar bei Schlindermanderscheid einer Mondlandschaft.
150 Feuerwehrkräfte aus 15 Zentren waren von Freitag an zwischen Schlindermanderscheid und Consthum wegen eines Waldbrandes im Einsatz. Am Samstagmorgen die Entwarnung: Um 9.20 Uhr galt das Feuer offiziell als gelöscht.
Waldbrand Schlindermanderscheid - Photo : Pierre Matgé
In Luxemburgs Wäldern ist derzeit die Brandgefahr erhöht. Der Mensch kann durch sein Verhalten jedoch dazu beitragen, das Risiko zu verringern.
Während einer Dürreperiode kann sich auf trockenen Feldern und in Wäldern schnell ein Brand entwickeln.
Der Instanzenweg ist fast geschafft. Am Dienstag soll die Reorganisation der Rettungsdienste in der Chamber verabschiedet werden. Die Reform soll zum 1. Juli 2018 in Kraft treten.
Stichtag 20. März: Am Dienstag soll die Reform der Rettungsdienste die Abstimmungshürde überwinden.