Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Voyeurismus-Fällen: Justizminister Braz: "Strafwürdige Taten"
Lokales 2 Min. 08.09.2017
Exklusiv für Abonnenten

Nach Voyeurismus-Fällen: Justizminister Braz: "Strafwürdige Taten"

Justizminister Felix Braz sieht in den Voyeurismus-Fällen in städtischen Bussen eine "strafwürdige" Handlung.

Nach Voyeurismus-Fällen: Justizminister Braz: "Strafwürdige Taten"

Justizminister Felix Braz sieht in den Voyeurismus-Fällen in städtischen Bussen eine "strafwürdige" Handlung.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 2 Min. 08.09.2017
Exklusiv für Abonnenten

Nach Voyeurismus-Fällen: Justizminister Braz: "Strafwürdige Taten"

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Ein Blick unter einen Rock, vielleicht auch noch mit der Kamera festgehalten. Bisher alles legal, im öffentlichen Raum. Justizminister Felix Braz will die Gesetzeslage jetzt gegebenenfalls nachbessern.

Von Jacques Ganser

Der Fall hat für viel Diskussionsstoff in den sozialen Medien gesorgt, nun ist auch die Politik aktiv geworden. Justizminister Felix Braz erklärte dem „Luxemburger Wort“ auf Nachfrage, dass er die Gesetzeslage in Sachen Voyeurismus zusammen mit der Staatsanwaltschaft prüfen wolle. Es geht dabei um den Leidensweg einer Reihe von Frauen, welche jahrelang von einem Mann in einem städtischen Bus ohne ihre Einwilligung gefilmt wurden.

Klage brachte nichts

Trotz einer Klage und der Identifizierung des Mannes sind der Justiz aber wegen einer Gesetzeslücke die Hände gebunden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit ruhiger Hand fast ins Ziel
Justizminister Félix Braz hat 102 Texte auf den Instanzenweg geschickt. Die meisten haben das Parlament passiert, einige sind auf halber Strecke stecken geblieben. Er hat aber auch einige Projekte umgesetzt, die nicht im Regierungsprogramm stehen.