Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach vierjährigen Renovierungsarbeiten: Pont Adolphe wird am 25. März wiedereröffnet
In Kürze soll der "Pont Adolphe" wieder in Betrieb genommen werden.

Nach vierjährigen Renovierungsarbeiten: Pont Adolphe wird am 25. März wiedereröffnet

Foto: Lex Kleren
In Kürze soll der "Pont Adolphe" wieder in Betrieb genommen werden.
Lokales 17.03.2017

Nach vierjährigen Renovierungsarbeiten: Pont Adolphe wird am 25. März wiedereröffnet

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Am Samstag in einer Woche wird der Pont Adolphe wieder für den Verkehr freigegeben. Die im Volksmund "Nei Bréck" getaufte Brücke über dem Petrusstal war seit mittlerweile drei Jahren wegen umfangreicher Instandsetzungsarbeiten gesperrt.

(str) - Am Samstag in einer Woche wird der "Pont Adolphe" wieder für den Verkehr freigegeben. Die im Volksmund "Nei Bréck" getaufte Brücke über dem Petrusstal war seit mittlerweile drei Jahren gesperrt. Seit vier Jahren laufen die umfangreichen Instandsetzungsarbeiten - die nun abgeschlossen werden.

Wie die Straßenbauverwaltung mitteilt wird die Zufahrt zur Brücke zwischen 5  und 6 Uhr am 25. März wieder geöffnet. Im gleichen Zug wird die provisorische blaue Brücke gesperrt und über die kommenden Monate abgebaut.

Aber auch nach der Wiederinbetriebnahme des Pont Adolphe bleiben noch einige Arbeiten auszuführen, so etwa der Abbau des Baugerüstes, die Wiederherstellung der Place de Metz und der Place de Bruxelles, sowie der Zugang zur neuen Fahrradbrücke.

Diese Stahlbrücke unter dem eigentlichen "Pont Adolphe" soll zum Ende des Sommers in Betrieb gehen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Pont Adolphe: Bye-bye "blo Bréck"!
Am 31. März wurde der Pont Adolphe wieder für den Verkehr freigegeben. Nun folgen mit dem Abbau des Gerüstes und der provisorischen blauen Brücke die nächsten Schritte.
Die blaue Brücke wird derzeit zerlegt. Sie war nur ausgeliehen.
Renovierung des Pont Adolphe: Brücke gut, alles gut
Seit Ende letzten Jahres wird der Pont Adolphe rundum erneuert. Die Arbeiter liegen im Zeitplan, etwa die Hälfte ist abgeschlossen. So rechnet man mit einer Wiedereröffnung Mitte 2016 und mit der kompletten Fertigstellung Anfang 2017. Selbst Änderungen am ursprünglichen Konzept, brachten den Plan nicht durcheinander.
Nahezu alle Originalsteine wurden nach dem Abbau Anfang des Jahres wieder an ihren ursprünglichen Platz zurückgelegt.