Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Unfall in Saarbrücken: Luxair ersetzt verunglückte Bombardier
Bauchlandung: Die Maschine der Luxair kam nach dem abgebrochenen Start auf der Startbahn in Saarbrücken auf. Glücklicherweise brach kein Feuer aus.

Nach Unfall in Saarbrücken: Luxair ersetzt verunglückte Bombardier

Foto: BeckerBredel
Bauchlandung: Die Maschine der Luxair kam nach dem abgebrochenen Start auf der Startbahn in Saarbrücken auf. Glücklicherweise brach kein Feuer aus.
Lokales 21.12.2015

Nach Unfall in Saarbrücken: Luxair ersetzt verunglückte Bombardier

Die Reparatur der Schäden an dem in Saarbrücken verunglückten Linienflugzeug vom Typ Bombardier Q400 hätte über die Versicherung abgewickelt werden können. Dennoch wird die Bombardier durch ein neues Flugzeug ersetzt.

(vb/aa) – Die Reparatur der Schäden an dem in Saarbrücken verunglückten Linienflugzeug vom Typ Bombardier Q400 hätte über die Versicherung abgewickelt werden können. Dennoch wird die Bombardier durch ein neues Flugzeug ersetzt.

Wie Luxair-Sprecher Jean Lasar sagte, hat die Direktion eine Abwägung zwischen der Reparatur und der Anschaffung eines neuen Flugzeugs getätigt. „Dabei war der Kostenpunkt ein wichtiger Aspekt der Entscheidung, aber nicht der einzige, erklärte Lasar.

Die Schäden an der Bombardier Q400 haben sich nach Abschluss der Untersuchungen als weitreichender herausgestellt, als dies kurz nach dem Unglück angenommen wurde. „Das Flugzeug ist mit hoher Geschwindigkeit auf dem Rumpf über das Rollfeld gerutscht. Dabei wurde der gesamte untere Teil schwer beschädigt“, sagte Lasar.

So sei nicht nur der gesamte Rumpf aufgerissen worden, sondern auch die elektrischen Kabel und andere Leitungen in Mitleidenschaft gezogen worden. Zu den Kosten des Unglücks machte der Luxair-Sprecher keine Angaben. Er sagte nur: „Natürlich sind wir gegen solche Ereignisse versichert, und die Kosten wären sicher übernommen worden.“

Letztlich habe man sich dafür entschieden, Geld draufzulegen, um die verunglückte Bombardier durch eine neue zu ersetzen, um den Kunden mehr Qualität und Zuverlässigkeit zu bieten, so Lasar.

Bei dem Unglück in Saarbrücken hatte die Co-Pilotin das Fahrwerk noch während des Startvorgangs eingezogen, so dass das Flugzeug eine Bauchlandung hinlegte. Die Co-Pilotin wurde aus dem Flugdienst entfernt und in eine andere Abteilung der Luxair versetzt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luftfahrt: Luxair vergrößert seine Flotte
Die Fluggesellschaft hat eine neue Bombardier Q400 erhalten. Die Maschine ist am Donnerstag auf dem Findel gelandet. Durch die neue Q400 kann das Angebot auf mehreren Strecken ausgebaut werden.
Die neue Bombardier Q400 der Luxair.
Luftfahrt: Luxair hat neuen Partner
Luxair hat einen Übernahmekandidaten für 13 Prozent ihrer Anteile gefunden. Am Montag soll das Parlament über weitere Details informiert werden.
Ein neuer partner für Luxair ist gefunden. Am Montag sollen weitere Details bekannt gegeben werden.